Lkw fährt gegen Leitplanke
Unfall legt Verkehr lahm

Lengerich/Ladbergen -

Zwei voneinander offenbar unabhängige Unfälle ereigneten sich am Mittwoch, 21. September, auf der Autobahn eins zwischen Ladbergen und Lengerich in Fahrtrichtung Norden. Verletzt wurde niemand. Zwei Fahrspuren waren jedoch über mehrere Stunden gesperrt.

Mittwoch, 21.09.2016, 19:09 Uhr

Infolge zweier Verkehrsunfälle staut sich der Verkehr zwischen Ladbergen und Lengerich über mehrere Kilometer.
Infolge zweier Verkehrsunfälle staut sich der Verkehr zwischen Ladbergen und Lengerich über mehrere Kilometer. Foto: Sigmar Teuber

Ein kilometerlanger Stau ist die Folge zweier Verkehrsunfälle, die sich am Mittwoch, 21. September, um 17.30 und 17.33 Uhr auf der Autobahn eins zwischen Ladbergen und Lengerich in Fahrtrichtung Norden ereigneten.

Nach Auskunft der zuständigen Polizei in Münster wollte zunächst ein Autofahrer aus Osnabrück vermeiden, auf das Ende eines Staus aufzufahren. Der Mann wich, so die Beamten, auf den rechten Fahrstreifen aus und touchierte einen dort fahrenden Sattelzug, gesteuert von einem Trucker aus Hamm. Dabei entstand für rund 7500 Euro Sachschaden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Nur drei Minuten später ereignete sich 300 Meter hinter dieser Unfallstelle die nächste Kollision. Ein Lkw-Fahrer aus Bad Essen hatte seinen Truck wegen des Stau-Endes abgebremst. Ein nachfolgender Trucker aus Moldawien bemerkte das offenbar zu spät und fuhr auf den Lkw des Bad Esseners auf. Auch dabei gab es zum Glück keine Verletzten. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 6000 Euro. Die Frontpartie des moldawischen Lkw wird eingedrückt, es laufen Kühlwasser und Öl aus, der Wagen ist nicht mehr fahrbereit.

Die Polizei sperrt zwei Fahrstreifen, leitet den Verkehr über die Standspur. Die Feuerwehr bindet die ausgelaufenen Betriebsmittel. Der Verkehr staut sich von der Unfallstelle in Richtung der Auffahrt Ladbergen und weit darüber hinaus in Richtung Greven über mehrere Stunden. Ein Abschleppunternehmen wird mit der Bergung des Lkw beauftragt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4320882?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F4849534%2F4849543%2F
Polizei Münster nimmt „Briefschlitzer“ fest
 Ein Mann aus Greven hat gestanden, über 300 Briefe aus Postkästen entwendet zu haben. Die Höhe der Beute liegt im vierstelligen Euro-Bereich.
Nachrichten-Ticker