Ausstellung „Porzellan – Holz – Radierung“
Kunst aus dem Naheliegenden

Lengerich -

Zur Vernissage ihrer Ausstellung laden Andreas Gorke und Silke Wellmeier am Samstag in den Kunstraum 3 ein. Genaues Hinschauen lohnt sich bei den Exponaten, denn nicht alles ist das, was es zu sein scheint.

Freitag, 21.04.2017, 12:04 Uhr

Stellen bis Ende Mai in Lengerich aus: Andreas Gorke und Silke Wellmeier.
Stellen bis Ende Mai in Lengerich aus: Andreas Gorke und Silke Wellmeier. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Wer am Samstag, 22. April, ab 19 Uhr zur Vernissage in den Kunstraum 3 in der Bahnhofstraße geht, sollte genau schauen auf das, was dort ausgestellt wird. Denn bei Silke Wellmeier und Andreas Gorke ist manches nicht das, als das es vielleicht beim ersten Hinsehen scheint.

Porzellan – Holz – Radierung “ heißt ihre Schau. Hört sich einfach an, ist es aber nicht. Das Paar aus Brochterbeck hat ganz eigene Wege gefunden, Kunst zu machen. Da sind beispielsweise Objekte von Silke Wellemeier. Manche könnten aus Papier sein oder einem Material ähnlich dem, aus dem Wespen ihre Nester bauen. Sie sind aber aus Porzellan. Oder blaue Druckgrafiken von Andreas Gorke. Entstanden sind sie mit Hilfe 60 Jahre alter Zinkplatten von Dächern. Der saure Regen habe auf ihnen tiefe Spuren hinterlassen, die an Landschaften erinnern, sagt der 54-Jährige.

Bei allen Unterschieden zwischen ihren Werken, die Nähe zur Natur verbindet das künstlerische Schaffen von Silke Wellmeier und Andreas Gorke. Sie arbeiten gerne mit „dem Naheliegenden“. Das kann wie bei Andreas Gorke der Löwenzahn aus dem Garten sein, der „verschlingt, schießt und beißt“. Dass können wie bei Silke Wellemeier Blütenblätter vom Wegesrand sein, deren Abdrücke sich auf Porzellan wiederfindet.

Zum Thema

Die Ausstellung „Porzellan – Holz – Radierung“ läuft bis zum 28. Mai. Am letzten Tag wird von 15 bis 18 Uhr zu einer Finissage eingeladen. Zudem ist ein Besuch nach telefonischer Vereinbarung möglich. Näheres am Kunstraum 3.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4779503?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F4849530%2F4894341%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker