Feuer in Gebäudekomplex an der Schulstraße
Polizei sucht Brandstifter

Lengerich -

(Aktualisiert) Feueralarm in der Nacht zum Nikolaustag: In einem leerstehenden und einsturzgefährdeten Gebäudekomplex an der Schulstraße ist es am frühen Mittwochmorgen zu einem Brand gekommen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Mittwoch, 06.12.2017, 11:12 Uhr

Gebäudebrand in Lengerich. Foto: Keblat
Foto: Jens Keblat

Um 2.15 Uhr waren die Freiwillige Feuerwehr , der Rettungsdienst und die Polizei zu dem Brandeinsatz alarmiert worden. Nachdem die Alarmdepesche für die Feuerwehr „Gebäudebrand groß“ lautete, waren insgesamt 24 Wehrleute mit sieben Fahrzeugen zu dem von der Feuer- und Rettungswache aus nahegelegenen Einsatzort ausgerückt.

Brennende Möbel und Paletten

Vor Ort fanden die Trupps unter schwerem Atemschutz brennende Möbel sowie Paletten und Unrat im Erdgeschoss des großen Gebäudekomplexes vor. Bereits binnen kurzer Zeit konnten die eingesetzten Feuerwehrleute den Brand bekämpfen und einen Schaden am Gebäude so verhindern.

Polizei geht von Brandstiftung aus

Weil die Feuerwehr sich selbst nur mit Leitern einen Zutritt zu dem nicht nur leerstehenden und einsturzgefährdeten, sondern auch teils mehrfach umzäunten Gebäude verschaffen konnten, ermittelt die Polizei, wie es zu dem Brand kommen konnte. 

Bei den Untersuchungen kam heraus, dass sich unbekannte Personen gewaltsam Zutritt zu der ehemaligen Druckerei verschafft hatten. In einem Fabrikationsraum hatten sie dann offenbar zwei verschiedene Holzgegenstände in Brand gesetzt.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481-9337-4515.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5337634?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker