Neue Veranstaltungsreihe „Bands im Bistro“
Mischung aus Musik und Gespräch

Lengerich -

Mehr Angebote für junge Leute, schon seit Längerem ist das ein Arbeitsauftrag an die Gempt-Hallen-Verantwortlichen. Am 23. März startet eine Reihe, die diesem Anspruch sicher gerecht wird: „Bands im Bistro“ hat als Hauptzielgruppe Jugendliche und junge Erwachsene.

Mittwoch, 07.03.2018, 12:03 Uhr

Im Gempt-Bistro spielt ab 23. März die Musik bei „Bands im Bistro“ (BiB). Das Konzept erläuterten Michael Rottmann, Bürgermeister Wilhelm Möhrke und Jendrik Peters (von rechts). Wilhelm Möhrke hatte als Kind Klavierunterricht, wird aber nach eigenen Angaben bei BiB nicht in die Tasten greifen.
Im Gempt-Bistro spielt ab 23. März die Musik bei „Bands im Bistro“ (BiB). Das Konzept erläuterten Michael Rottmann, Bürgermeister Wilhelm Möhrke und Jendrik Peters (von rechts). Wilhelm Möhrke hatte als Kind Klavierunterricht, wird aber nach eigenen Angaben bei BiB nicht in die Tasten greifen. Foto: Michael Baar

Schneller geht´s kaum: Am Freitag, 23. März, feiert die Veranstaltung „Bands im Bistro“ (BiB) Premiere. Damit dürfte der erste Punkt auf der Wunschliste des Innerstädtischen Entwicklungskonzepts (Isek) abgehakt sein: Veranstaltungen für Jugendliche in der Gempt-Halle fördern.

Weitere sechs Mal wird in diesem Jahr BiB stattfinden. „Wir haben keinen regelmäßigen Termin wie beispielsweise beim Jazz-Bistro, dafür steht aber der Veranstaltungsplan bis zum Jahresende“, erläutert Michael Rottmann. Der Manager der Gempt-Halle freut sich über die Kooperation von Bürgerstiftung und Volkshochschule (VHS) bei diesem neuen Angebot.

Indirekt ist BiB eine Reaktion auf „Rock am Rathausplatz“. „Dort haben sich so viele Bands beworben, dass nicht alle auftreten konnten“, erzählt Jendrik Peters (VHS). Entscheidenden Wert legen er und Michael Rottmann darauf, dass BiB keine reinen Konzertabende sein sollen. „Hauptzielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene“, sagt der Hallenmanager. Was nicht heiße, dass Ältere nicht willkommen seien.

Musik gemacht wird jeweils ab 20 Uhr. „Aber es wird auch Gelegenheit sein, mit den Musikern ins Gespräch zu kommen“, betonen Jendrik Peters und Michael Rottmann, dass Bib eher wie ein gemütlicher Kneipenabend rüberkommen soll. Deshalb stehen auch keine Profis auf der Bühne, sondern engagierte Amateur-Musiker, die mal vor Publikum spielen wollen.

Von der Zusammenarbeit wollen Bürgerstiftung wie VHS profitieren. Dabei kommt der Stiftung entgegen, dass die Weiterbildungseinrichtung ihr kulturelles Profil schärfen will. „Konzerte und Lesungen“, nennt Jendrik Peters als Beispiele. Und da passe so ein lockerer BiB-Abend hervorragend dazu.

Mit fünf Euro Eintritt – ausschließlich an der Abendkasse – sind Besucher dabei. Einlass ist jeweils ab 19 Uhr, starten soll der musikalische Abend um 20 Uhr. Wobei Hallenmanager wie VHS-Mitarbeiter davon überzeugt sind, dass fünf Euro Eintritt nicht zu viel ist. Die Kosten, so schätzt Michael Rottmann, lassen sich damit kaum decken. Aber fürs Erste kann die Bürgerstiftung auf zwei kleinere Spenden zurückgreifen, die ausdrücklich für Jugendveranstaltungen bestimmt sind.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5571957?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker