Neue Tagespflege geplant
Umbau einer Villa in der Innenstadt

Lengerich -

Plätze in der Pflege sind in Deutschland knapp. Das gilt auch für die Tagespflege. In Lengerich soll nun an der Goethestraße eine neue Einrichtung entstehen. Dafür wird ein über 100 Jahre altes Haus entsprechend umgebaut.

Dienstag, 17.04.2018, 05:04 Uhr

Der Start der Umbaumaßnahmen der „Tagesvilla“ steht unmittelbar bevor. Sebastian Wolff und Jutta Sage­müller eröffnen im Sommer eine Tagespflege für Senioren inmitten der Innenstadt.
Der Start der Umbaumaßnahmen der „Tagesvilla“ steht unmittelbar bevor. Sebastian Wolff und Jutta Sage­müller eröffnen im Sommer eine Tagespflege für Senioren inmitten der Innenstadt. Foto: Mareike Stratmann

Senioren eine familiäre und persönliche Atmosphäre in einer besonderen Umgebung bieten – mit diesen Worten umschreibt Jutta Sagemüller „die Tagesvilla“, die im Sommer 2018 in der Innenstadt eröffnen soll. An der Goethe­straße 8 entsteht ihren Worten zufolge eine Tagespflegeeinrichtung, die elf Senioren tagsüber eine professionelle Betreuung ermöglicht. Betrieben wird sie vom Pflegedienst Sebastian Wolff. Der Start der Umbauarbeiten in der kleinen alten Stadtvilla steht unmittelbar bevor, das Bauamt des Kreises hat jetzt grünes Licht gegeben.

In wenigen Monaten bereits soll die teilstationäre Einrichtung für überwiegend ältere Menschen, die zu Hause leben und tagsüber unterstützende Hilfe, Betreuung und aktivierende Pflege benötigen, eröffnet werden. Gleichzeitig soll sie zur Unterstützung und Entlastung pflegender Angehöriger beitragen, die „ihre Lieben mit einem guten Gefühl in die Hände des qualifizierten Pflegeteams von Sebastian Wolff geben“, wie die Investorin schildert.

Das zweigeschossige Haus in der Goethe­straße aus dem Jahr 1914, das in den nächsten Monaten umfangreich umgebaut und modernisiert wird – Anbau eines Wintergartens und einer großflächigen Holzterrasse sowie Installation eines Aufzugs – bietet laut Sebastian Wolff „ideale Bedingungen“. Der Inhaber eines ambulanten Pflegedienstes und einer Tagespflege in Ladbergen ist Feuer und Flamme für das Projekt. Denn er weiß: „Der Bedarf an Tagespflegeplätzen ist riesig. Ein entsprechendes Angebot indes rar.“

In der „Tagesvilla“ soll ein vielschichtiges Pflegeangebot, eingebunden in eine feste Tagesstruktur, den betroffenen Pflegebedürftigen bei der besseren Orientierung und zu mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft helfen. Bei Bedarf werden zwei Pflegebetten zur Verfügung stehen.

Großen Wert legen die beiden Federführenden auf die Tatsache, dass die neue Tagespflege einen ganz besonderen Charme versprühe und dass sie mitten in der Innenstadt und trotzdem in einer ruhigen Seitenstraße liege. Für Jutta Sagemüller und Sebastian Wolff ist „die Tagesvilla“ schon jetzt eine Herzensangelegenheit, wenn sie im Sommer den Betrieb aufnimmt. In den kommenden Monaten haben jetzt aber erstmal die Handwerker das Sagen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Picasso-Museum darf nicht für Chagall werben
Für Facebook zu freizügig: das Gemälde „Der Akt über Witebsk“, das Marc Chagall 1933 malte.
Nachrichten-Ticker