Lienener Straße
Bauarbeiten sind im Zeitplan

Lengerich -

Die Bauarbeiten auf der Lienener Straße sind am Donnerstag einmal mehr ein lokalpolitisches Thema gewesen. Im Planungsausschuss gab es Nachfragen von Mitgliedern.

Freitag, 27.04.2018, 18:04 Uhr

Schilder weisen an mehreren Stellen auf die Baustelle hin.
Schilder weisen an mehreren Stellen auf die Baustelle hin. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Der kritische Blick der Lokalpolitik auf das Sanierungsbauvorhaben Lienener Straße besteht weiter. Im Planungsausschuss wurde das Projekt am Donnerstag unter dem Tagesordnungspunkt „Mitteilungen und Anfragen“ wieder einmal thematisiert.

Auf Nachfrage von FDP-Fraktionschef Jens Kröger teilte Viktor Glück , städtischer Fachbereichsleiter Straßenbau, mit, dass sich die unter der Regie des Kreises befindliche Maßnahme aktuell „weitestgehend“ im Zeitplan bewege. Kröger merkte dazu seinerseits an, dass vom angekündigten zügigen Arbeiten derzeit keine Rede sein könne. In den vergangenen zwei Wochen, so seine Beobachtung, sei nämlich jeweils schon am Freitagmittag keine Bautätigkeit mehr erkennbar gewesen. Zudem kritisierte er Teile der Beschilderung, etwa die in Höhe Sudenfelder Straße, mit der Verkehrsteilnehmer auf die Bauarbeiten und Umleitungen hingewiesen werden.

Karl-Heinz Horstkotte (SPD) wollte zudem wissen, warum die Großpeterstraße gesperrt worden ist. Glück sagte dazu, dass das die Folge von massiven Problemen und Beschwerden von Anwohnern gewesen sei, ausgelöst durch Lkw- und Pkw-Fahrer, die den Baustellenbereich über die Dyckerhoffstraße, die Großpeterstraße oder auch die Schlenkhoffstraße hätten umfahren wollen (WN berichteten).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5692123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Preußen-Sportchef Metzelder stellt sich vor Interimstrio
Sportchef Malte Metzelder war nach dem 1:3 in Meppen ebenfalls schwer enttäuscht.
Nachrichten-Ticker