Schützenfest in Intrup-Niederlengerich
Der Doppelkönig hat abgedankt

Lengerich -

Grund zum Feiern hatte am Wochenende Detlef Grunde. Er ist neuer König des Schützenvereins Intrup-Niederlengerich und löst damit Henner Stockmeier ab. Der hatte sich den Titel zuletzt zwei Mal in Folge gesichert.

Dienstag, 24.07.2018, 16:09 Uhr

König Detlef Grunde und seine Frau Heidi werden eingerahmt von den Ehrendamen Susanne Führbaum (links) und Silke Croker.
König Detlef Grunde und seine Frau Heidi werden eingerahmt von den Ehrendamen Susanne Führbaum (links) und Silke Croker. Foto: Schützenverein Intrup-Niederlengerich

Die Ära Henner Stockmeier beim Schützenverein Intrup-Niederlengerich ist beendet. Zwei Mal hintereinander hatte er zuletzt die Königswürde inne. Ein Novum in der langen Geschichte des Vereins. Nun hat ihn Detlef Grunde abgelöst, der sich am Samstag beim Schießen um das Majestätenamt durchsetzte. Er nahm sich seine Frau Heidi zur Königin. Ehrendamen sind Susanne Führbaum und Silke Croker.

Begonnen hatte das Schützenfest am Samstagmorgen mit dem Antreten auf dem Festplatz am Schützenhaus. Oberfeldwebel Daniel Laumann hielt den Appell ab. Dann marschierten die Schützen mit musikalischer Begleitung durch das Orchester Hasbergen zum Ausholen des noch amtierenden Königspaares Henner und Cathrin Stockmeier zum elterlichen Haus in Intrup.

Nach der Rückkehr am Mittag begann das Königsschießen. Direkt danach wurden die erfolgreichen Schützen und Pokalgewinner geehrt, der König proklamiert und der Hofstaat vorgestellt. Mit dem Musikzug Westbevern-Dorf marschierten die Schützen zum Ausholen von Königin Heidi Grunde. Der Vorsitzende und Oberst Dirk Plate nahm dabei noch folgende Ehrungen inklusive Ordensverleihung vor: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Daniel Laumann und John Croker ausgezeichnet, für treue Dienste, wie es in einer Pressemitteilung heißt, Wolfgang Kunze. Annemarie Laumann wurde geehrt, weil sie vor 25 Jahren Königin war.

Bei der Ehrung der Toten am Ehrenmal und der Kranzniederlegung wirkte Diakon Ernst Willenbrink mit.

Am Abend wurden großen Delegationen der befreundeten Schützenvereine Aldrup mit Schützenkaiserin Jutta Berlemann und Hohne-Ost sowie der Bürgerschützen Lengerich begrüßt. Auch Schützen aus Exterheide-Meesenburg statteten ihrer ehemaligen Majestät einen Besuch ab. Die Partyband „Road-Driver“ sorgte bei dem Fest für tolle Stimmung bis zum frühen Morgen, so die Organisatoren.

Am Schützenfest-Sonntag beim traditionellen Kaffeetrinken übernahm die musikalische Umrahmung wie im Vorjahr der Shanty-Chor aus Ostbevern. Für die Kinder gab es vielfältige Unterhaltung, aber auch den Wettbewerb um die Kinderschützenkönigswürde, den Svea-Lena Janetzki für sich entschied. Mit einem Dämmerschoppen klang das Fest der Intruper Schützen aus.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5929536?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker