Neues Kulturforum-Programm
Von spannend bis spaßig

Lengerich -

Ein Jubiläum können die Kulturforum-Macher von der Stiftung der Stadtsparkasse Lengerich feiern. Am 12. September beginnt die 25. Saison. Geboten wird bis zum März 2019 eine Menge.

Donnerstag, 30.08.2018, 19:12 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 29.08.2018, 19:04 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 30.08.2018, 19:12 Uhr
Guido Knopp kommt im November nach Lengerich.
Guido Knopp kommt im November nach Lengerich. Foto: dpa

Die aus deutscher Sicht so verkorkste Weltmeisterschaft in Russland hat sogar auf das Lengericher Kulturforum Auswirkungen. Die Veranstaltungsreihe der Stiftung der Stadtsparkasse muss in der Jubiläumssaison – es ist die 25. – ohne das Thema Fußball auskommen. Sie hätten es in der ein oder anderen Form gerne mit reingenommen, betont Sparkassenvorstand Max Mews als Teil des dreiköpfigen Organisationsteams. Aber nach dem frühen Scheitern der Elf von Bundestrainer Jogi Löw sei offenbar in vielen Verlagen manches Projekt gestrichen oder verschoben worden. Trotz solcher Schwierigkeiten sind sich die Macher – zum Team gehören noch Carmen Altevogt und Janina Upmann – sicher, wieder ein attraktives Programm auf die Beine gestellt zu haben.

In nicht einmal zwei Wochen geht die Saison 2018/2019 los. Kabarettist Thomas Philipzen, nicht zuletzt bekannt durch sein Mitwirken bei „Storno“, übernimmt mit seinem „Best of“-Programm am Mittwoch, 12. September, den Auftakt. Beginn in der Gempt-Halle ist um 19.30 Uhr. „Noch gibt es Karten“, versichert Carmen Altevogt.

Und auch für die weiteren Veranstaltungen bis zum 17. März (inklusive der zum Kulturforum gehörenden Gempt-Soireen) sind Tickets ab Freitag, 31. August, erhältlich. Dauerbrenner wie „Krise mit Luise“ und das Gastspiel von Drache-Kokosnuss-Macher Ingo Siegner werden den Gästen ebenso geboten wie prominente Besucher. So wird TV-Historiker Professor Dr. Guido Knopp seinen im Februar krankheitsbedingt abgesagten Auftritt nachholen und seine Biografie „Meine Geschichte“ vorstellen und Fernseh-Reisejournalistin Tamina Kallert „Mit kleinem Gepäck“ nach Lengerich kommen.

Auf jüngeres Publikum hoffen die Kulturforum-Verantwortlichen speziell beim Besuch von Lena Greiner und Carola Padtberg. Das Autorinnen-Duo hat sich in dem Buch „Ich muss mit auf Klassenfahrt – meine Tochter kann sonst nicht schlafen“ des Phänomens Helikoptereltern angenommen. Ganz andere Literatur bieten Eva Almstädt, Christine Drews und Sabine Weiß. Sie wollen mit ihren Krimis wohl vor allem eines: Spannung erzeugen. Ob das gelingt, davon können sich Kulturforum-Fans bei einer Dreifachlesung ein Bild machen.

Während das Trio erstmals nach Lengerich kommt, wagen Christel Bücksteeg und Eva Bäuerle-Gölz einen zweiten Anlauf. Sie waren mit ihrem musikalischen Märchenabend für Erwachsene bereits einmal zu Gast – und hatten, wie die Organisatoren einräumen nicht allzu viele Gäste. Doch ihr ungewöhnlicher Auftritt gefiel sowohl den Zuschauern als auch den Kulturforum-Verantwortlichen so gut, dass das Duo nun noch einmal verpflichtet wurde.

Typisch für den Dezember-Termin ist, dass dann Weihnachten eine Rolle spielt. So auch diesmal, wenn Satiriker Dietmar Bittrich die „buckelige Verwandtschaft“ ins Visier nimmt, die an den Festtagen Jahr für Jahr dabei ist.

Alles in allem also ein umfangreiches Unterhaltungspaket, das das Kulturforum-Team für die kommenden Jubiläumsmonate geschnürt worden hat.

Mehr zum Thema
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6013202?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker