„Vorhang auf“ im Gempt-Bistro
Neulinge prägen unterhaltsamen Abend

Lengerich -

Neulinge haben am Dienstagabend „Vorhang auf“ geprägt. Gleich mehrere Gruppen, die auf der Bühne standen, waren zuvor noch nie beidem Unterhaltungs-Dauerbrenner dabei.

Mittwoch, 21.11.2018, 17:33 Uhr aktualisiert: 21.11.2018, 17:38 Uhr
Die „Impro Aktiv Werkstatt“ machte eine Menge Theater bei „Vorhang auf“.
Die „Impro Aktiv Werkstatt“ machte eine Menge Theater bei „Vorhang auf“. Foto: Klaus Hartwig

Im einen Moment noch Plätzchen backen und nur eine Minute später als gute Fee den Holzfäller Horst herbeizaubern – was wie im Märchen klingt, ist am Dienstag bei „Vorhang auf“ geschehen. Zu Gast war die „Impro Aktiv Werkstatt“, eine Theatergruppe der Ledder Werkstätten, die den Gästen im Gempt-Bistro spontanes Theater präsentierte. Auf Stichworte des Publikums reagierten die zwölf Schauspieler im Nu und entwarfen so witzige Szenen.

„So einen Auftritt hatten wir noch nie“, freute sich Moderator Jendrik Peters über den laut Pressemitteilung unterhaltsamen und beeindruckenden Auftritt. Kurz zuvor hatte Julian Saremba den Abend mit dem Lied „St. Martin“ eröffnet und dann die Bühne freigemacht für „The Bartists“, eine Band mit Musikern aus Ladbergen, Lengerich und Westerkappeln. Mit Schlagzeug, Bass, zwei Gitarren und zwei Stimmen eroberten sie bei ihrem ersten „Vorhang auf“-Gastspiel direkt zu Beginn die Herzen der Zuhörer.

Auch das Quartett „Kleps“ feierte eine Premiere. Die vier Frauen aus Lienen bildeten mit klassischer Musik einen schönen Kontrast zur Bandmusik. Klavier, Geige, Flöte und Cello waren die Instrumente, mit denen die Musikerinnen auftraten. Und damit nicht genug der Neulinge; auch Elke Göcke aus Emsdetten, die drei selbst geschriebene Songs präsentierte, hatte ihre „Vorhang auf“-Feuertaufe zu bestehen. Mit Katharina Brüger übernahm dann aber ein Stammgast den Abschluss des Abends.

Zum Thema

Mit der Weihnachts-Ausgabe am Dienstag, 18. Dezember, ab 20 Uhr endet das Jahr für die Kleinkunstbühne. Das Team bittet darum, sich auf Grund des großen Andrangs für Auftritte an diesem Abend per E-Mail an Vorhang_auf@gmx.net anzumelden.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6207269?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker