Etat-Beratungen
2,1 Millionen Euro für Gesamtschul-Bau

Lengerich -

Nach Angaben der Stadtverwaltung ist damit zu rechnen, dass der Neubau für die Gesamtschule schneller steht, als zunächst angenommen. Das führt dazu, dass bereits im kommenden Jahr über zwei Millionen Euro für das Vorhaben im Haushalt bereitgestellt werden sollen.

Mittwoch, 28.11.2018, 18:35 Uhr aktualisiert: 28.11.2018, 18:40 Uhr
Wie viel Geld fließt 2019 in die Schulen? Darüber informierte die Verwaltung jetzt.
Wie viel Geld fließt 2019 in die Schulen? Darüber informierte die Verwaltung jetzt. Foto: dpa

Deutlich erhöht werden soll der Finanzansatz im Etat 2019 für den Bau der Gesamtschule in Lengerich. Das sagte am Dienstagabend Alexander Osenberg , Fachbereichsleiter zentrale Gebäudewirtschaft, im Ausschuss Schule und Kultur. Das Gremium befasste sich mit dem von der Verwaltung vorgelegten Haushaltsentwurf für das kommende Jahr.

Eigentlich war vorgesehen, lediglich 45 000 Euro für das Großvorhaben in die Hand zu nehmen. Da sich nun aber abzeichne, so Osenberg, dass die Umsetzung wesentlich schneller vorangehe, als zunächst geplant, sollen nun 2,1 Millionen Euro bereitgestellt werden. Der Fachbereichsleiter sprach davon, dass im Herbst 2019 die Baugenehmigung vorliegen solle und der Baubeginn dann im Frühjahr 2020 folgen könnte.

Weitere große Posten im Schulbereich werden laut Entwurf jene 245 000 Euro sein, die vor allem in die Wärmedämmung und Dachsanierung an der Grundschule Stadt fließen sollen. Am Hannah-Arendt-Gymnasium ist die Sanierung eines Chemieraums „notwendig und wichtig“, so Jörg Hesselmann, Fachbereichsleiter Schule, Sport und Kultur. Dieses Vorhaben wird von der Verwaltung mit insgesamt 170 000 Euro einkalkuliert. Der Raum sei seit 1961 nicht mehr renoviert worden, betonte Hesselmann.

Geld fließt aus seinem Fachbereich auch Richtung Altes Rathaus: 10 000 Euro will sich die Stadt den zweiten Abschnitt der Renovierungsarbeiten in der Stadtbücherei kosten lassen, weitere 15 000 Euro sollen dafür zudem als Fördermittel kommen. 33 000 Euro gehen an die Tourist-Information, unter anderem sind davon 15 000 Euro für die Anschaffung eines Informationsterminals gedacht, den Lengerich-Besucher nutzen können. Und für 22 000 Euro kann im Archiv digitalisiert werden, so der Rat am Ende den Entwurf abnickt. Dabei, erläuterte Hesselmann, gehe es vor allem um die Zeitungsbestände, die im Keller unter alles als idealen Bedingungen gelagert würden

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6221056?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker