Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz
Auf die Schnelle Ersatztanne besorgt

Lengerich -

Der stattlichen Tanne, die in der Woche vor dem ersten Advent auf dem Rathausplatz aufgestellt wurde, sieht man es nicht an: Der Baum ist nur Ersatz.

Freitag, 07.12.2018, 12:37 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 13:00 Uhr
Prächtig geschmückt ist der Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz. Dass dort eigentlich eine andere Tanne stehen sollte, fällt dem Betrachter nicht auf.
Prächtig geschmückt ist der Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz. Dass dort eigentlich eine andere Tanne stehen sollte, fällt dem Betrachter nicht auf. Foto: Michael Baar

Stattlich ist die Tanne, die auf dem Rathausplatz steht und als Weihnachtsbaum rausgeputzt worden ist. Nichts Ungewöhnliches in dieser Jahreszeit. Das ist seit Jahrzehnten so – und doch ist der Baum, der in diesem Jahr dort aufgestellt worden ist, ein besonderer.

In der Regel steht frühzeitig fest, wo der jeweilige potenzielle Weihnachtsbaum abgesägt und abtransportiert werden muss. Bürger, bei denen eine Tanne so hoch gewachsen ist, dass sie keine große Freude mehr macht, melden sich in der Verwaltung. Ein Anruf und schon kann es passieren, dass rechtzeitig vor dem ersten Adventswochenende die Tanne im heimischen Garten umgelegt und zum Rathausplatz transportiert wird. Wer sich zu spät meldet, hat vielleicht im nächsten Jahr Glück und wird Spender.

So läuft es seit Jahren – jetzt ist alles anders gewesen. Denn die Besitzer des Riesenbaumes, der als Rathausplatz-Schmuck vorgesehen war, haben kurzfristig einen Rückzieher gemacht. Von wegen Säge ansetzen – der Baum bleibt stehen.

Das soll an dem Morgen geschehen sein, als die Tanne fallen sollte. Tieflader für den Transport, Kran fürs Aufstellen – alles war bestellt. Und jetzt fehlt es am Baum?! Kurzfristig musste Ersatz beschafft werden. Den fanden die städtischen Mitarbeiter auf Gut Erpenbeck. Wie viel das alles gekostet hat? Gabi Albers vom Bürgermeisterbüro zuckt auf Anfrage der WN mit den Schultern. „So genau lässt sich das nicht sagen.“ Wichtiger sei doch, „dass ein geschmückter Baum auf dem Rathausplatz steht“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Zwei Frauen über Politik, Wahlen und Frauenquote
Interview: 100 Jahre Frauenwahlrecht: Zwei Frauen über Politik, Wahlen und Frauenquote
Nachrichten-Ticker