Dyckerhoff unterstützt Rotary Club
In neun Monaten 34 000 Deckel gegen Polio gesammelt

Lengerich -

34 000 Kunststoffdeckel haben die Mitarbeiter der Firma Dyckerhoff in den vergangenen Monaten gesammelt. Damit unterstützen sie eine Aktion des Rotary Club Tecklenburger Land. Für jeweils 500 Deckel gibt es eine Polio-Schutzimpfung.

Donnerstag, 13.12.2018, 15:51 Uhr aktualisiert: 13.12.2018, 16:00 Uhr
Für 68 Polio-Impfungen reichen die von den Dyckerhoff-Mitarbeitern gesammelten Kunststoffdeckel.
Für 68 Polio-Impfungen reichen die von den Dyckerhoff-Mitarbeitern gesammelten Kunststoffdeckel. Foto: Dyckerhoff

Vor neun Monaten entschieden der Betriebsrat und die Werksleitung von Dyckerhoff , bei der Deckel-Sammel-Aktion des Rotary Club Tecklenburger Land mitzumachen. Die Idee erläutert Britta Lewedag: „Durch die Sammlung von Verpackungsdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen und dem anschließenden Verkaufserlös werden gemeinnützige Projekte unterstützt.“ Das große Ziel der Aktion ist die weltweite Ausrottung von Polio. Für 500 Deckel gibt es eine Impfung gegen Polio.

Acht große Eimer wurden in die verschiedenen Abteilungen des Werkes als Sammelstationen aufgestellt und Flyer an die Mitarbeiter verteilt. Neun Monate lang sammelten die Kolleginnen und Kollegen fleißig, sowohl in der Familie als auch im Betrieb. Gesammelt werden sollten nur die Deckel aus Kunststoff von Getränkeflaschen und Getränkekarton. Und dabei kam einiges zusammen.

Mehr als 34 000 Deckel wurden gesammelt und das soll noch nicht alles gewesen sein. „Wir freuen uns sehr, die Aktion auch im nächsten Jahr bei Dyckerhoff weiterzuführen“, sagt Werksleiter Franz-Josef Barton.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6253540?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker