Rahestraße
Anlieger-Wunsch wird erfüllt

Lengerich -

Die Rahe­straße wird in diesem Jahr nicht erneuert. Das hat der Ausschuss für Planung und Umwelt beschlossen. Ursprünglich sollte der Abschnitt zwischen Bahnhofstraße und Hans-Sachs-Straße saniert werden. Die Anlieger hätten einen Teil der Kosten übernehmen müssen (WN berichteten), hatten dagegen aber mobil gemacht.

Freitag, 15.03.2019, 18:48 Uhr aktualisiert: 15.03.2019, 18:50 Uhr
Bedarf der Erneuerung, aber nicht in diesem Jahr: die Rahestraße.
Bedarf der Erneuerung, aber nicht in diesem Jahr: die Rahestraße. Foto: Michael Baar

Bei einer Informationsveranstaltung im Oktober vergangenen Jahres hatten sich 18 Eigentümer mit Hinweis auf die ihnen drohenden Kosten gegen die Erneuerung in diesem Jahr ausgesprochen. Bei dieser Versammlung ging es allerdings in erste Linie um die künftige Gestaltung der Straße. Eine Folge der Oktober-Zusammenkunft: es bildete sich die Interessengemeinschaft Rahestraße.

Bei einem gemeinsamen Termin im November mit Verwaltung, Anliegern und Kommunalpolitikern wurden Anregungen für den Ausbau formuliert, aber auch die Möglichkeit eines Aufschubs der Arbeiten angesprochen. In einer Unterschriftenliste, so erläutert Holger Lange im Ausschuss, hätten sich 35 Anlieger für eine Verschiebung ausgesprochen. Die daraus gezogene Konsequenz: eine Befragung aller Anlieger.

53 Antworten erreichten die Verwaltung, sieben Anlieger votierten für den Ausbau in diesem Jahr, 46 wollten eine Verschiebung ins Jahr 2020. „30 Anlieger haben sich nicht gemeldet“, ergänzt der Fachdienstleiter Straßenbau. Warum? Er zuckt mit den Schultern.

Für die Fraktionen im Ausschuss steht fest: „Wenn eine Mehrheit sagt, es soll verschoben werden, können wir gar nicht anders entscheiden“, fasst Ulrich Weiß (Bündnis 90/Die Grünen) die Stimmung zusammen. Ob bei dem Wunsch nach Verschiebung die Diskussion über eine Abschaffung der Anliegerbeiträger eine Rolle spielt, steht wohl außer Zweifel. Ob die Zahlung dieses Obolus in Nordrhein-Westfalen abgeschafft wird, steht derzeit noch in den Sternen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473116?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker