Gemeindehaus St. Margareta
Fotos, Bücher und Fastenessen

Lengerich -

Ausstellung „Lebensfreude“, Frühstück des Vereins Lebenshilfe Kreis Steinfurt, ein musikalisch von der Schule in der Widum mitgestalteter Gottesdienst, offene Bücherei und Fastenessen: Im katholischen Gemeindehaus St. Margareta war am Sonntag allerhand los.

Montag, 18.03.2019, 06:27 Uhr aktualisiert: 18.03.2019, 06:40 Uhr
Sowohl die Ausstellung „Lebensfreude“ wie auch das Fastenessen im Gemeindehaus St. Margareta stießen am Sonntag auf große Resonanz.
Sowohl die Ausstellung „Lebensfreude“ wie auch das Fastenessen im Gemeindehaus St. Margareta stießen am Sonntag auf große Resonanz. Foto: Michael Baar

„Alle großen und kleinen Leute, die keine Angst haben vor ansteckender Lebensfreude, sind eingeladen.“ So haben es die Organisatoren im Vorfeld der Ausstellung formuliert. Seit Sonntag ist die Sammlung von großformatigen Fotografien im Gemeindehaus St. Margareta zu sehen.

Zusammengestellt wurde die Auswahl von der Schule in der Widum. Und die spielte schon im vorhergehenden Gottesdienst eine wichtige Rolle. Vier Veeh-Harfenspielerinnen und -spieler der Schule gestalteten die Messe musikalisch mit.

„Besonderen Eindruck hinterlassen haben bei den Gottesdienstbesuchern die Berichte zweier Eltern über das Leben mit ihren Kindern, die an Trisomie 21 erkrankt sind“, berichtete Pfarrer Peter Kossen. Aus den Fotografien, die Kinder und Jugendliche zeigen, spricht eine ungetrübte Lebensfreude. Das hatte letztlich auch zum Titel der Ausstellung geführt.

Das gleich am Eröffnungstag sehr viele Besucher registriert wurden, hatte einen einfachen Grund: Die Lebenshilfe Kreis Steinfurt hatte zum Frühstück im Gemeindehaus gebeten. Schon dabei sorgten die Bilder für viel Gesprächsstoff. Es war das erste Mal, dass der Verein zu dieser Veranstaltung in Lengerich eingeladen hatte.

Die Frühstückstische waren kaum abgeräumt, da wurden sie neu eingedeckt. Im Anschluss an den Gottesdienst bat die Kirchengemeinde Seliger Niels Stensen zum Fastenessen ins Gemeindehaus ein. Es ist eine seit vielen Jahren gepflegte Tradition, in der Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern zu einem einfachen Mahl in der Gemeinschaft einzuladen. Ein Angebot, das auf große Resonanz stößt. An den vier Tischreihen im Saal des Gemeindehauses war kein Platz mehr frei. Das Küchenteam erhielt für die zwei servierten Suppen viel Lob.

Freuen durfte sich auch das Team der Pfarrbücherei. Die hatte, wie schon am Samstag, zur Buchausstellung eingeladen. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Thema Erstkommunion. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, nicht nur die Ausstellungen zu besichtigen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen, sondern auch im großen Angebot der Bücherei zu stöbern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6477178?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker