2. Firmenstaffel- und Gesundheitslauf
Laufen für einen guten Zweck

Lengerich -

Rund 300 Läuferinnen und Läufer sind beim zweiten Firmenstaffel- und Gesundheitslauf in Lengerich gestartet. Der Erlös der Aktion ist für die Arbeit des Bündnisses für Familien bestimmt – ein besonderer Anreiz.

Sonntag, 19.05.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 17:06 Uhr
Der Erlös des zweiten Lengericher Firmenstaffel- und Gesundheitslaufes kommt Familien in Lengerich zugute. Rund 300 Läufer engagierten sich für diesen guten Zweck – zum Wohle der eigenen Gesundheit. .
Der Erlös des zweiten Lengericher Firmenstaffel- und Gesundheitslaufes kommt Familien in Lengerich zugute. Rund 300 Läufer engagierten sich für diesen guten Zweck – zum Wohle der eigenen Gesundheit. . Foto: Simon Döbberthin

Laufen für den guten Zweck – beim zweiten Lengericher Firmenstaffel- und Gesundheitslauf am Samstagnachmittag an der Helios-Klinik haben sich über 300 Läufer zusammengefunden, um Lengericher Familien zu unterstützen. „Das Bündnis für Familien erhält 100 Prozent von den jeweils fünf Euro Startgebühr pro Läufer“, betont Petra Blömker , Cheforganisatorin des Marathons aus der Helios-Klinik. „280 Anmeldungen gab bereits es im Voraus.“

Nach dem einstündigen Warm-up eröffnete der Bürgermeister

Bürgermeister Wilhelm Möhrke eröffnete die Veranstaltung

Bürgermeister Wilhelm Möhrke eröffnete die Veranstaltung Foto: Simon Döbberthin

Wilhelm Möhrke den Lauf. Die Einzelläufer machten den Anfang. Für sie ging es bis zu elf Kilometer durch die schattigen Wälder der Teutoschleife. Prämiert wurden die besten drei Teilnehmer auf dem Podium.

Teamwork beweisen konnten die Firmen außerdem beim Firmenstaffellauf. Dort gab es insgesamt vier Läufer jeder Firma. Aufgeteilt wurden die sechs Kilometer Strecke auf alle Läufer, die je eine Runde laufen und sich dann mit dem nächsten Teamkollegen abklatschen mussten. Dem letzten Läufer wurde ein Chip am Fuß angebracht, um bei einem möglichen Fotofinish den Sieger klar herauszustellen. Auch die Lengericher Feuerwehr nahm an dem Lauf teil – die Teammitglieder liefen in voller Montur mit Atemschutzanzug.

Wer wegen eines künstlichen Gelenkersatzes nicht am Einzellauf teilnehmen konnte, dem wurde ein „Endoprothesenlauf“ angeboten. Dort gab es eine Gehstrecke von eineinhalb Kilometern, die von dem Chefarzt der Orthopädie, Dr. Stefan Garmann, begleitet wurde.

Auch eine eineinhalb Kilometer lange Nordic Walking Strecke war vorbereitet und stieß auf reges Interesse.

„Die Helios-Klinik ist der Hauptorganisator des Events – wir kooperieren aber mit der Stadt, der Sparkasse Lengerich und dem TVL“, erläutert Petra Blömker. „Es gibt besonders viele firmeninterne Teilnehmer.“ Auf dem Vorhof der Klinik gab es reichlich Essensangebote sowie Getränke. Kinder konnten sich außerdem beim Kinderschminken vergnügen. „Jeder Helfer des Events hat einen Essens- und Getränkegutschein erhalten“, sagt die Organisatorin.

Ein dritter Firmenstaffel- und Gesundheitslauf sei bereits in Planung.

Laufen für einen guten Zweck - für viele Sportler ein Anreiz, nach Lengerich zu kommen.

Laufen für einen guten Zweck - für viele Sportler ein Anreiz, nach Lengerich zu kommen. Foto: Simon Döbberthin

Die Neuauflage soll voraussichtlich in zwei Jahren stattfinden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6623743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Rohrbruch bremst Verkehr aus
Die Trinkwasserleitung ist schon wieder repariert. Jetzt müssen rund 1000 Quadratmeter Asphalt aufgenommen werden, dann wird die Fahrbahn wiederhergestellt.
Nachrichten-Ticker