Sommerleseclub der Stadtbücherei
Zum Abschluss gibt´s einen „Oskar“

Lengerich -

Nach über zehn Jahren gibt´s Neuerungen beim Sommerleseclub der Stadtbücherei: Erstmals können sich Mannschaften mit bis zu fünf Leseratten daran beteiligen. Am 21. September endet die Veranstaltung mit einer „Oskar-Verleihung".

Donnerstag, 13.06.2019, 13:18 Uhr aktualisiert: 13.06.2019, 14:00 Uhr
Präsentieren die Plakate für den Sommerleseclub 2019 der Stadtbücherei Lengerich (von links): Ulrike Höhenberger-Henze (Freundeskreis der Stadtbücherei), Hendrik Kuck (Auszubildender) und Büchereileiterin Kerstin Austrup.
Präsentieren die Plakate für den Sommerleseclub 2019 der Stadtbücherei Lengerich (von links): Ulrike Höhenberger-Henze (Freundeskreis der Stadtbücherei), Hendrik Kuck (Auszubildender) und Büchereileiterin Kerstin Austrup. Foto: Michael Baar

Der Sommerleseclub in der Stadtbücherei wartet in diesem Jahr mit einer Neuerung auf: Erstmals können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur als Einzelstarter, sondern auch im Team an dieser Veranstaltung teilnehmen. Bis zu fünf Personen bilden eine Mannschaft. „Vom Kind bis zu den Großeltern, die Zusammensetzung ist jedem freigestellt“, sagt Kerstin Austrup .

Kreativität, Teamwork und Kommunikation stehen nach den Worten der Büchereileiterin im Fokus der diesjährigen Aktion. Geblieben ist das aus den vergangenen Jahren bekannte Logbuch, in dem die Teilnehmer für gelesene Bücher, Hörbücher oder besuchte Veranstaltungen des Sommerleseclubs Stempel sammeln können. Zudem bieten die Logbücher die Möglichkeit, sie mit Fotos, Stickern, Geschichten, Bildern oder Sprüchen individuell zu gestalten.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist das Online-Logbuch. Dort können die Teilnehmer ihre Medien eintragen, live verfolgen, was andere gerade lesen, sowie zusätzliche digitale Funktionen nutzen. Eine davon heißt „Schreib Geschichte!" und soll dazu animieren, dass Team-Mitglieder gemeinsam eine Story entwickeln. „Das ist dann auch im Urlaub möglich“, weist Kerstin Austrup auf eine dieser Zusatzfunktionen hin.

Die Vorbereitungen für den Start des Sommerleseclubs laufen. Auch wenn die Stadtbücherei dieses Angebot schon seit über zehn Jahren unterbreitet, gibt es immer wieder Neues zu beachten.

Dazu gehört in diesem Jahr auch die Abschlussveranstaltung. Die wird als „Oskar-Verleihung“ am 21. September in der Aula der Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule inszeniert. „Da wir in diesem Jahr auch Kreativität und deren Umsetzung fordern, sollen die Ergebnisse in angemessenem Rahmen präsentiert werden“, erläutert die Büchereileiterin. Wer einen „Oskar“ gewinnt, darüber wird im Vorfeld der Veranstaltung eine Jury entscheiden.

Termine & Aktionen

18. Juni: Anmeldestart9. Juli: Ausleihe-Start30. August: Letzter Termin zur Logbuch-Abgabe21. September: „Oskar-Verleihung“AktionenFoto-Shooting: 17. Juli, 6. und 23. AugustPimp das Logbuch: 18. Juli, 8. AugustKreativ-Werkstatt: 1. und 27. AugustGaming-Workshop: 21. August

...

Mit der Ausweitung auf Team-Logbücher will die Bibliothek zudem neue Leserschichten erschließen. „Wir hoffen, dass neben Kindern und Jugendlichen auch deren Eltern, Großeltern oder andere Erwachsene zum Mitmachen animiert werden“, sagt Kerstin Austrup.

Das könnte sich auch auf die Teilnehmerzahl auswirken. Im vergangenen Jahr haben sich 160 Kinder und Jugendliche am Sommerleseclub beteiligt. Im Jahr davor waren es rund 120 Teilnehmer. Wenn diese Zahl weiter steigt, hätte das Team der Bücherei nichts dagegen einzuwenden. An der Medienauswahl wird das nicht scheitern. „Schauen Sie mal bei uns rein“, verweist Kerstin Austrup auf Tausende Medien.

Gefördert wird der Sommerleseclub, ein Projekt des Kultursekretariats NRW, vom Landesministerium für Kultur und Wissenschaft und lokalen Sponsoren.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6685762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Baby kam im Rettungswagen vor Feuerwehrwache zur Welt
Vorzeitige Geburt: Baby kam im Rettungswagen vor Feuerwehrwache zur Welt
Nachrichten-Ticker