Arnd Tillmann stellt Fotografien aus
Ungewöhnliche Perspektiven

Lengerich -

Arnd Tillmann spricht von „krassen Blickwinkeln“, wenn er seine Fotografien beschreibt, die er ab Sasmtag, 5. Juli, im Kunstraum 3, Bahnhofstraße 3, ausstellt. In der Tat verblüfft der erste Blick auf die großformatigen Werke, beispielsweise der Blick in den Teutoburger Wald oder auf die Allee bei Haus Marck.

Freitag, 05.07.2019, 20:23 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 20:30 Uhr
Arnd Tillmann vor einer Aufnahme, die im Teutoburger Wald entstanden ist und bei der Ausstellung gezeigt wird.
Arnd Tillmann vor einer Aufnahme, die im Teutoburger Wald entstanden ist und bei der Ausstellung gezeigt wird. Foto: Michael Baar

Aufgenommen hat er die Bilder mit einem Extrem-Weitwinkel-Objektiv. Das Spiel mit den Belichtungszeiten führt zu überraschenden Effekten: Wann haben Sie zum letzten Mal die Milchstraße gesehen? Der Lengericher zeigt sie in einer Panoramaaufnahme über dem Runway des Flughafens Münster-Osnabrück. Oder der Star-Trail, der Sternen-Zug, fotografiert in einem Garten in Lengerich. Der Polarstern dient als Fixpunkt, 240 weitere Aufnahmen, von Arnd Tillmann zusammengefügt, zeigen die Bahnen der Sterne wie kreisförmige Striche.

Auch bei seinen Aufnahmen von Blüten hat der Fotograf tief in die Trickkiste gegriffen. Zum einen durch den Einsatz eines Makro-Vorsatzes, zum anderen durch das vielfache Ablichten der Blüte. „Das musste ich machen, um das Motiv komplett scharf zu haben“, erläutert er den Sinn dieses aufwendigen Vorgehens.

Bei dieser Ausstellung beschränkt sich Arnd Tillmann nicht nur auf Motive aus dem Tecklenburger Land. Aufnahmen vom Nordstrand der Insel Norderney sind ebenso zu finden wie der Blick auf die Gedächtniskirche in Berlin. Besucher, die etwas Vertrautes sehen wollen, gehen nicht leer aus. Der Hund „Nacho“ ist ebenso Bestandteil der Ausstellung wie das Bild vom Lengericher Canyon.

„1, 2, 4 = Fragezeichen“ hat der Fotograf seine Präsentation betitelt. Eröffnet wird sie am Samstag, 6. Juli, von 11 bis 14 Uhr im Kunstraum 3.

Zum Thema

„1, 2, 4 = Fragezeichen“ ist bis zum 31. August täglich von 17 bis 20 Uhr geöffnet.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751705?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker