Hannah-Arendt-Gymnasium
Ein Jahrgang mit vielen Chancen

Lengerich -

Zur Krönungszeremonie hatte die Abiturientia des Hannah-Arendt-Gymnasiums eingeladen – und es wurde eine Feier mit inhaltsschweren Worten, humorvollen Beiträgen, Musik und einem sehr emotionalen Moment. Oder, wie es Schulleiterin Angelika Heitmann in Anlehnung an eine Spruch aus der Zeit der Aufklärung sagte: „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.“

Samstag, 06.07.2019, 12:00 Uhr
Der Abitur-Jahrgang 2019 des Hannah-Arendt-Gymnasiums.
Der Abitur-Jahrgang 2019 des Hannah-Arendt-Gymnasiums. Foto: Kiepker

In Anspielung auf das Motto der Abiturienten zählte sie die Einschränkungen auf, denen die Royals am königlichen Hof unterliegen. „Das habt Ihr Gekrönten nicht zu befürchten“, stellte sie fest. Was allerdings keinen Freibrief darstelle, denn „es werden mehr Pflichten auf Euch zukommen und ihr werdet mehr auf Euch selbst gestellt sein“.

Mit dem erforderlichen Treffen eigener Entscheidungen sei allerdings die Chance auf mehr Entfaltungsmöglichkeiten verbunden, beispielsweise bei der Berufswahl. Das mache den Kopf frei, sich mehr um andere Dinge Gedanken zu machen, zitierte Angelika Heitmann aus einer Studie. Weniger um Materielles, mehr um Dinge auf der Welt wie Umwelt oder Kriege.

Die Klimademonstrationen wertete sie auch als Ausdruck eines indirekten Vorwurfs an die Eltern, die Verschlechterungen der Umwelt hingenommen zu haben. Trotz aller ökologischen und ökonomischen Ansprüche sei aber längst nicht jeder zum Selbstverzicht bereit. Abschließend riet sie den Abiturienten, es ein bisschen wie Meghan im britischen Königshaus zu machen. Die Frau von Prinz Harry haben frischen Wind ins Königshaus gebracht. Oder anders ausgedrückt: „Meldet Euch zu Wort, kämpft für Eure Ideale und werdet glücklich.“

„Sie werden sich weiter engagieren und anstrengen müssen, um das zu erreichen, was man sich als Ziel gesetzt hat“, riet Bürgermeister Wilhelm Möhrke, Prioritäten zu setzen. Nicht zuletzt deshalb, weil Entscheidungen, die jetzt getroffen würden, Einfluss auf das, was kommen wird, habe.

Verabschiedung Abiturientia des Hannah-Arendt-Gymnasiums

1/10
  • Die Abiturientia des Hannah-Arendt-Gymnasiums.

    Foto: Kiepker
  • Die Concert Band HAG unter der Leitung von Christian Raschdorf.

    Foto: Michael Baar
  • Ulrich Gerling-Goedert, stellvertretender Schulleiter, eröffnete die Entlassfeier.

    Foto: Michael Baar
  • Bürgermeister Wilhelm Möhrke sprach ein Grußwort.

    Foto: Michael Baar
  • Schulleiterin Angelika Heitmann.

    Foto: Michael Baar
  • Jutta Thies und André Weiß, Verteter der Eltern.

    Foto: Michael Baar
  • Das Abitur-Ensemble mit der Einlage „Viva la Vida“.

    Foto: Michael Baar
  • Für einige Lehrer und Mitschüler gab es Dankeschön-Geschenke.

    Foto: Michael Baar
  • Luca Stamen (links) und Tim Schrader sprachen für die Abiturientia.Irma Rovčanin (im Hintergrund) sorgte für den emotionalsten Moment der Feierstunde.

    Foto: Michael Baar
  • Die Jahrgangsstufenleiter Katja Richter und Ingo Wolters.

    Foto: Michael Baar

Mit vielen kleinen Erinnerungsschnipseln blickten Jutta Thies und André Weiß als Verteter der Eltern auf die Schulzeit der Kinder zurück. Aus einer Klasse sei ein Team geworden mit vielen unterschiedlichen Fähigkeiten und Begabungen. Auch wenn bei manchen das Aufstehen bis zuletzt eine große Herausforderung gewesen sei, ebenso wie die Notwendigkeit, ein Frühstück zu sich zu nehmen: „Wir Eltern würden gerne weiter an Eurer Reise teilhaben.“ Früher gingen die Kinder zur Loslösegruppe, „heute müssen wir das Loslassen lernen“.

Für einen sehr emotionalen Moment sorgte Irma Rovčanin mit ihren Worten zum Thema Zeit und den Erinnerungen an eine sehr gute Freundin vieler Abiturienten. Luca Stamen und Tim Schrader blickten auf die acht Jahre HAG aus Schülersicht zurück. Mit viel Humor, aber auch der Feststellung, dass es schwer falle, die Verbundenheit zu Mitschülern und Lehrern verlassen zu müssen.

Die Abiturienten

Asena Acilan, Eren Alci, Ilayda Alci, Meryem Alci, Sibel Alci, Verona Aldrup, Marc Augé, Julius Averdiek, Tim Baron, Elias Bauschulte, Anna-Lena Behring, Leila Ben Fradj, Felix Beyer, Alida Bögel, Chiara Brüning, Jakob Chrost, Thore Damwerth, Evelyn Derksen, Phil Marvin Diekstall, Robert Dölling, Charlott Dreyer, Lucas Fechner, Kiara Feldmann, Jasmin Fischer, Alexis Gede, Timo Gießmann, Hermann Goljaschow, Jara Grave, Nicole Greinert, Philipp Gröne, Jost Güttler, Julian Haarlammert, Nicole Hense, Matthias Hilgemann, Laura Jürgensmeier, Rebekka Kahmann, Leoni Kaiser, Liam Keil, Janina Keuenhof, Jessica Koch, Amelie Maxim Kotzan, Lukas Langlitz, Nina Lehmann, Melanie Leoncius, Luca Lippert, Teresa Lohmöller, Marlene Mackus, Vincent Marburg, Aliessa Mentrup, Friederike Meyer zu Düte, Jule Meyer-Holtkamp, Lara Niederdalhoff, Luca Niemeyer, Elena Niggetiedt, Anna-Lena Obolonik, Kim Osterbrink, Yonca Payyu, Amely Penner, Berat Polat, Hannes Putsch, Jessica Rhein, Luca Antonia Rheinisch, Lynn Rietbrock, Irma Rovčanin, Muhammed Zahid Sahan, Selma Schell, Justus Schlamann, Leon Schott, Moritz Schott, Tim Schrader, Acelya Sengöz, Neele Sommer, Luca Simon Stamen, Emma Steenblock, Vanessa Steinmetz, William Stoica, Fabian Stöppel, Nina Teepe, Niklas Terboven, Pia Thies, Rashid Tutak, Maximilian Uchdorff, Nina Uhlenbusch, Leeann Weiß, Carlina Wenker, Pia Wiethölter, Hanna Wollenweber, Marie Zimmer, Vivien Zinke, Benita Zumdohme.

...

„Findet Euren Weg, haltet durch und habt Menschen, die Euch begleiten.“ Abschließende Worte von Katja Richter und Ingo Wolters, den Jahrgangsstufenleitern. Zuvor hatten sie, wohl zur Freude mancher Eltern, nicht nur die Stärken, sondern auch manche kleine Schwäche der Schüler ans Tageslicht geholt. Die Concert Band des HAG und das Abitur-Ensemble sorgten für den musikalischen Rahmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6752478?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker