Abschluss des Haushalts 2018
Plus statt Minus: schönes Jahresergebnis

Lengerich -

Frohe Kunde verkündet Christiane Bürgin im Stadtrat: Der Jahresabschluss 2018 der Stadt weist einen Jahresüberschuss von 2 442 348,11 Euro aus. Ursprünglich hat die Kämmerin für das vergangene Jahr mit einem Defizit von rund 659 000 Euro kalkuliert.

Donnerstag, 11.07.2019, 12:45 Uhr aktualisiert: 11.07.2019, 12:50 Uhr
Einen Überschuss von gut 2,4 Millionen Euro weist das Jahresergebnis 2018 der Stadt Lengerich aus.
Einen Überschuss von gut 2,4 Millionen Euro weist das Jahresergebnis 2018 der Stadt Lengerich aus. Foto: Michael Baar

Ursächlich für das positive Jahresergebnis sind Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer von insgesamt knapp 2,5 Millionen Euro. Von diesem Betrag hat die Stadt allerdings einen wesentlichen Anteil als Gewerbesteuerumlage gleich weiterreichen müssen.

Der Überschuss ist in die Ausgleichsrücklage gestellt worden. Damit verfügt diese am Ende des Jahres 2019 voraussichtlich über einen Bestand von etwa 10,4 Millionen Euro. Die Liquidität am Ende des Vorjahres lag bei über 13,7 Millionen Euro. Geld, das die Stadt nach den Worten der Kämmerin für die anstehenden Aufgaben braucht. Beispielhaft nennt sie das Integrierte Stadtentwicklungskonzept, den Neubau der Gesamtschule sowie den Ausbau der OGS an den Grundschulen.

Der Schuldenstand der Stadt ist im vergangenen Jahr um gut 900 000 Euro auf 13,5 Millionen Euro verringert worden. „Wir sind das siebte Jahr in Folge ohne neue Schulden ausgekommen“, berichtet Christiane Bürgin .

Vom Rechnungsprüfungsausschuss ist die Jahresrechnung kontrolliert worden. Dabei ergaben sich keine Beanstandungen, so dessen Vorsitzende Sandra Kätker. Die daraus resultierende Entlastung des Bürgermeisters erfolgte einstimmig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6768681?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker