270 Pedalritter bei RTF am Start
Strampelnd durch den Teuto

Lengerich -

Zum 32. Mal hat der RSV Concordia Lengerich am Samstag eine Radtouristikfahrt ausgerichtet. 270 Teilnehmer gingen an den Start und absolvierten Strecken zwischen 48 und 152 Kilometer.

Montag, 22.07.2019, 19:26 Uhr aktualisiert: 22.07.2019, 19:30 Uhr
Quer durch das Tecklenburger Land führte die Radtouristikfahrt von Concordia Lengerich. Los ging‘s am Stadion in Lengerich. Zwischenstation war unter anderem am Dorfteich in Lienen.
Quer durch das Tecklenburger Land führte die Radtouristikfahrt von Concordia Lengerich. Los ging‘s am Stadion in Lengerich. Zwischenstation war unter anderem am Dorfteich in Lienen. Foto: Mareike Stratmann

Die Stimmung an der Verpflegungsstation am Dorfteich in Lienen ist gut. Knapp 60 Kilometer haben die Pedalritter zu diesem Zeitpunkt bereits in den Beinen. Ein gutes Stück im Rahmen der Radtouristikfahrt (RTF) durch das Tecklenburger Land liegt hinter ihnen – je nach Wahl der Strecke werden sie sich aber auch noch bis zu 90 ambitionierte Kilometer durch den Teutoburger Wald quälen müssen. Ergo tut Verpflegung gut. Und dafür haben die gut 30 Helfer des ausrichtenden Radsportvereins RSV Concordia Lengerich mit Bananen, Müsliriegeln, Rosinenbrot und Getränken reichlich gesorgt.

Aus der Erfahrung der Vorjahre hofft deren erster Vorsitzender Nils Niemeyer vor dem Start am Lengericher Stadion auf insgesamt 300 bis 350 Teilnehmer an der Traditions-Rundfahrt, die am Samstag zum 32. Mal über die Bühne geht. Am Ende sind es „nur“ 270 Starter, die aus den vier abwechslungsreichen Strecken zwischen flachen 48 Kilometern mit zu überwindenden 180 Höhenmetern und der anspruchsvollen 152 Kilometer langen Route mit 1280 Höhenmetern wählen. Ob es am Wetter und den angekündigten Gewittern liegt? Nils Niemeyer zuckt mit den Achseln.

Ihm und seinen Mitstreitern ist wichtig, im Rahmen der RTF für jeden Radfahrer eine Strecke mit den passenden Schwierigkeiten anzubieten. Entsprechend bunt ist das Starterfeld, das sich am Morgen auf dem Platz am Stadion drängt. Bereits vor neun Uhr machen sich die ersten 150 Pedalritter, die nicht nur aus der Umgebung, sondern auch aus dem Ruhrgebiet und den Niederlanden nach Lengerich anreisen, auf den Weg. Sie wissen, was vor ihnen liegt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6798805?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker