Konzertreihe „Band im Bistro“
Junge Musiker auf die Bühne bringen

Lengerich -

Jungen Musikern Bühnenerfahrung zu ermöglichen – das ist ein Ansatz der Konzertreihe „Band im Bistro“. Im Bistro der Gempt-Halle startet am 6. September die zweite Veranstaltungsreihe.

Freitag, 09.08.2019, 16:46 Uhr aktualisiert: 09.08.2019, 17:00 Uhr
Sophia & Till treten beim zweiten „Band im Bistro“-Termin am 4. Oktober auf.
Sophia & Till treten beim zweiten „Band im Bistro“-Termin am 4. Oktober auf. Foto: Sophia &Till

Während aktuell noch jeden Donnerstag Hunderte Besucher auf den Lengericher Rathausplatz strömen, um Livemusik zu hören, sich mit Freunden und Bekannten zu treffen und zu unterhalten, bahnt sich im Herbst bereits die Fortsetzung einer weiteren Musikreihe an: „Band im Bistro“ wird organisiert von der Volkshochschule und der Bürgerstiftung Gempt. Ziel ist es, jungen Musikern eine Plattform zu bieten, sich zu präsentieren.

„Die Erfahrungen auf einer Bühne sind besonders wertvoll“, weiß Jendrik Peters , pädagogischer Mitarbeiter der VHS, der selbst seit einigen Jahren regelmäßig auf der Bühne steht. „Es ist ein wesentliches Ziel der Bürgerstiftung, das Engagement der Bürger Lengerichs zu unterstützen. Das betrifft natürlich gerade auch jugendliche Musiker“, schließt sich Hallenmanager Michael Rottmann an.

Doch dieser Ansatz ist auch nicht in Stein gemeißelt. So wird mit Joseph Myers ein „alter Hase“ den Auftakt der neuen Saison am Freitag, 6. September, gestalten. Mit seinem Album „Against the Sea“ taucht der Singer-Songwriter tief hinein in seinen Ozean aus Erlebtem und Emotionen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Lieder gewähren intime Einblicke in seine Gemütswelt.

„Wir haben tatsächlich keine junge Band gefunden, die da auftreten wollte“, begründet Jendrik Peters das Gastspiel des Routiniers. Umso mehr freut er sich, dass am 4. Oktober mit Till & Sophia ein Duo auftritt, das noch sehr jung ist, aber nach Meinung der Organisatoren großes Talent mitbringt.

„Sophia macht Musik fürs Herz. Ihre Texte und Melodien sind das, was sie ausmacht. Dabei begleitet sie sich meistens selbst am Klavier“, beschreiben die Veranstalter, was Zuhörer erwarten können. Beim Auftritt in Lengerich hat sie Gitarrist Till an ihrer Seite. Sophia lebt und studiert Popgesang in Osnabrück, war bereits mit 14 Jahren das erste Mal im Studio, um einen eigenen Song professionell zu produzieren. Seitdem hat sie weiterkomponiert und -getextet, hat ein abendfüllendes Repertoire zusammengestellt. Auch covert sie Songs anderer Künstler, die sie bei ihrer Arbeit inspiriert haben.

Am 8. November wird es ein Konzert mit Heimspiel-Charakter geben: Die Schülerband der Musikschule Tecklenburger Land hat sich für diesen Termin bei „Band im Bistro“ angesagt. Deren Leiter Silas Jakob tritt anschließend noch als Teil des Trios „Cosmo Floyd“ auf. Die Musik der Osnabrücker Trip-Hop-Band ist tanzbar; im Zentrum steht der melodisch-sphärische Gesang der Sängerin Cosmo. Die englischen Texte drehen sich um Themen wie Verlust, Abschied, Orientierungslosigkeit, aber auch Hoffnung auf Neuanfang.

„Wir freuen uns auf drei tolle, unterhaltsame Abende“, so Michael Rottmann. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt jeweils fünf Euro. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass eine Stunde früher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835868?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Münsters Klimabewegung stößt in neue Dimensionen vor
Als Antwort auf die anhaltende Kritik, die Schüler gehörten freitags nicht auf die Straße zum Demonstrieren, sondern auf die Schulbank, und als Aufruf an die Politik hat ein junger Demonstrant seine Rechtfertigung für den Klimastreik auf ein Schild geschrieben.
Nachrichten-Ticker