Trunkenheitsfahrten
Vergebliche Flucht vor der Polizei

Lengerich -

Anscheinend zu viel Alkohol konsumiert haben zwei Lengericher, die es am Mittwoch mit der Polizei zu tun bekommen haben. Der eine Mann versuchte noch zu flüchten, dem anderen war der Führerschein bereits vor Wochen abgenommen worden – wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Donnerstag, 22.08.2019, 16:32 Uhr aktualisiert: 22.08.2019, 16:36 Uhr
 
  Foto: dpa

Gleich zwei Mal hat die Polizei am Mittwoch in Lengerich Personen aus dem Straßenverkehr gezogen, weil die offenbar zu viel Alkohol konsumiert hatten. Einer der Männer hatte noch vergeblich versucht, den Ordnungshütern zu entkommen.

Zunächst wurden Beamte gegen 18 Uhr auf der Schulstraße auf ein Mofa aufmerksam, an dem der vordere Scheinwerfer fehlte. Als die Beamten den Fahrer anhalten wollten, gab der Gas, flüchtete über den Netto-Parkplatz in Richtung Bergstraße und weiter über einen Fahrradweg. Kurze Zeit später kam der Mann der Streifenwagenbesatzung dann zu Fuß entgegen. Die ließ sich nicht zwei Mal bitten und kontrollierte den 57-Jährigen. Dabei stellten die Polizisten zum einen fest, dass er nach Alkohol roch und zum anderen auch noch drogentypische Auffälligkeiten zeigte. Ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Dem Lengericher wurde eine Blutprobe entnommen.

Wegen überhöhter Geschwindigkeit fiel dann gegen 20.30 Uhr ein Autofahrer in der 30er-Zone vor dem Schwimmbad auf. Die Ordnungshüter, die ihn stoppten, bemerkten ebenfalls, dass der 52-Jährige nach Alkohol roch. Ein Vortest ergab bei ihm einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Dem Lengericher wurde eine Blutprobe entnommen.

Seinen Führerschein hatte der Mann bereits vor einem Monat abgeben müssen – wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Nun erwartet ihn laut Pressemitteilung der Polizei ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6866256?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker