Ramponiertes Osnabrücker Feuerwehrfahrzeug gibt Rätsel auf
Verbindung zu Unfallflucht in Lengerich?

Lengerich/Osnabrück -

Wurde ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Osnabrück für eine Spritztour missbraucht und war dann in einen Unfall in Lengerich verwickelt? Diese Frage stellt sich derzeit für die Polizei in beiden Städten. Die Ermittler hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Freitag, 06.09.2019, 13:33 Uhr aktualisiert: 06.09.2019, 14:49 Uhr
Ist der beschädigte Mannschaftswagen der Freiwilligen Feuerwehr in Osnabrück das Unfallfahrzeug, das die Polizei in Lengerich seit dem vergangenen Wochenende sucht?
Ist der beschädigte Mannschaftswagen der Freiwilligen Feuerwehr in Osnabrück das Unfallfahrzeug, das die Polizei in Lengerich seit dem vergangenen Wochenende sucht? Foto: Polizei Osnabrück

Alles purer Zufall, oder müssen die Ermittler nur Eins und Eins zusammenzählen? Diese Frage stellt sich aktuell für die Polizei. Zum einen geht es um einen Verkehrsunfall in Lengerich, zum anderen um ein beschädigtes Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr in Osnabrück.

Bereits am vergangenen Wochenende ereignete sich der Unfall. Etwa zwischen 1.30 und 2 Uhr krachte es in der Nacht von Samstag auf Sonntag an der Ecke Bogenstraße/Bahnhofstraße/Rahestraße. Was genau passierte, teilt die Polizei nicht mit. Zu sehen war in den Folgetagen jedoch, dass zumindest ein Verkehrsschild in Mitleidenschaft gezogen wurde. Und klar ist, dass sich der Verursacher auf und davon machte. Das Bemerkenswerte: Zeugen beobachteten etwa zeitgleich, wie ein Feuerwehrfahrzeug zügig und mit eingeschaltetem Blaulicht die Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt fuhr.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte in Osnabrück stellte am Sonntagmorgen dann fest, dass einer ihrer Mannschaftstransportwagen ramponiert war. Die Höhe des Sachschadens beziffert die Polizei auf rund 15 000 Euro. „Möglich ist, dass ein Angehöriger der Feuerwehr den Mannschaftstransportwagen in der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 10 Uhr, unbefugt für eine ,Spritztour‘ genutzt hat, denkbar ist aber auch eine Fahrt durch eine Person außerhalb der Feuerwehr“, teilte am Donnerstag dazu die Polizei in der niedersächsischen Großstadt mit.

Am Freitag äußerte dann die Kreispolizeibehörde Steinfurt die Mutmaßung, dass dieses Fahrzeug mit dem Unfall in Lengerich in Verbindung stehen könnte. Hinweise, vor allem zu dem Unfall in Lengerich, werden unter ✆ 0 54 81/93 37-45 15 erbeten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6904551?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker