Stadtmeisterschaft der Schützen
Exterheide liegt in Front

Lengerich -

Schafft Seriensieger Holger Mairose noch den Turnaround in der Einzelwertung? Können die Exterheider Schützen ihren Spitzenplatz in der Mannschaftswertung verteidigen? Antworten auf diese und weitere Fragen zur Schützen-Stadtmeisterschaft gibt es am Sonntag im Schießstand an der Knemühle.

Mittwoch, 18.09.2019, 12:47 Uhr aktualisiert: 18.09.2019, 13:00 Uhr
Um diese Trophäen geht es bei der Schützen-Stadtmeisterschaft Lengerich am Sonntag im Schießstand an der Knemühle.
Um diese Trophäen geht es bei der Schützen-Stadtmeisterschaft Lengerich am Sonntag im Schießstand an der Knemühle. Foto: privat

Am Sonntag, 22. September, geht es wieder um die begehrten Trophäen der Lengericher Stadtmeisterschaft. Die Mannschaft des Schützenvereins Exterheide führt, Carsten Frömberg (Aldrup) und Andreas Rother (Exterheide) liegen in der Einzelwertung vorne. Das teilt der Lengericher Schützenbund in einer Pressemitteilung mit.

Die Entscheidung fällt im Schießstand des Schützenvereins Hohne-Niedermark an der Knemühle im zweiten Durchgang beim Liegendschießen. Ausrichtender Verein ist der Schützenverein Settel .

Die Mannschaften gehen unter Aufsicht des 1. Oberschießwartes Udo Riesenbeck und der 2. Oberschießwartin Susanne Führbaum in dieser Reihenfolge am Sonntag an den Start: 10 Uhr Settel, 10.30 Uhr Vortlage, 11 Uhr Hohne-Ost, 11.30 Uhr Antrup, 13 Uhr Schollbruch, 13.30 Uhr Hohne-Niedermark, 14 Uhr Intrup, 14.30 Uhr Aldrup, 15 Uhr Exterheide, 15.30 Uhr Ringel, 16 Uhr Wechte. Das Einschießen ist jeweils eine halbe Stunde vorher.

Ab 16.30 Uhr werden eventuell erforderliche Stechen durchgeführt. Die Auswertungskommission wird von den Schützenvereinen Aldrup, Antrup und Wechte gestellt.

Die besten Voraussetzungen, um die Mannschaftsehrungen zu erringen, dürften die vorne Platzierten haben. Die Reihenfolge nach dem ersten Durchgang: Exterheide (189 Ringe), Wechte (186), Intrup (185), Aldrup (183), Hohne-Niedermark (181, 10x10), Antrup (181, 7x10), Ringel (180), Vortlage (179), Settel (178), Hohne-Ost (175) und Schollbruch (172).

Noch ist nichts entschieden, schreibt der Schützenbund. Es wird, wie immer, spannend, ob Seriensieger Holger Mairose den Rückstand aufholt, oder ob andere Vereine und Schützen für Top-Ergebnisse sorgen. Am Sonntag wird es sich zeigen, wer die besten Nerven und entsprechendes Glück auf seiner Seite hat.

Die aktuelle Reihenfolge der besten Einzelschützen: Carsten Frömberg (Aldrup, 50), Andreas Rother (Exterheide, 50), Wolfgang Backes (Antrup, 48), Jörn Rehner (Hohne-Niedermark, 48), Lars Feldkamp (Intrup, 48), Holger Mairose (Wechte, 48), Monika Peters (Vortlage, 47), Uwe Lindemann (Hohne-Ost, 47), Uwe Führbaum (Intrup, 47), Nils Stalljohann (Exterheide, 47), Andreas Hoffmeier (Wechte, 47), Stefan Cittrich (Wechte, 47),

Welche Mannschaft und welcher Schütze zum Schluss Pokal, Adler und Auszeichnungen erhalten wird, wird ab etwa 17 Uhr bei der Pokalverleihung bekanntgegeben. Zu diesem Zweck wird um eine rege Beteiligung in Schützenuniform gebeten. Gäste, die sich für das Schießen interessieren, sind während des ganzen Tages willkommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6937790?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Preußen-Präsident Christoph Strässer – geht er oder bleibt er?
Fußball: 3. Liga: Preußen-Präsident Christoph Strässer – geht er oder bleibt er?
Nachrichten-Ticker