Münsterland Giro in Lengerich
RSV Concordia lädt zum „Fette Reifen Rennen“

LEngerich -

Für das größte Radsportereignis im Münsterland sucht die Stadt Lengerich noch zehn Ehrenamtliche, die beim Giro am 3. Oktober als Streckenposten hautnah an den Profis sein wollen. Der Radsportverein Concordia hat derweil die Vorbereitungen fürs Rahmenprogramm mit dem „Fette Reifen Rennen“ abgeschlossen.

Samstag, 28.09.2019, 17:40 Uhr aktualisiert: 28.09.2019, 18:00 Uhr
Start zum „Fette Reifen Rennen“ auf der Schulstraße im Rahmen des Münsterland-Giro 2015.
Start zum „Fette Reifen Rennen“ auf der Schulstraße im Rahmen des Münsterland-Giro 2015. Foto: Michael Baar

Wenn die Profis am 3. Oktober das erste Mal durch Lengerich gesaust sind, gehört die Schulstraße den Kindern. Der Radsportverein (RSV) Concordia veranstaltet im Rahmen des Münsterland Giro wieder die „Fette Reifen Rennen“.

Gegen 12.50 Uhr, so die Planung, werden die Vier- bis Sechsjährigen mit Fahrrad oder Laufrad auf die Strecke gehen. Die ist etwa 600 Meter lang und lässt sich ideal vom Platz vor dem Feuerwehrhaus überblicken. Direkt nach den Kleinen starten die Sieb- bis Neunjährigen. Sie müssen zwei Runden auf der abgesperrten Straße drehen, was einer Gesamtlänge des Rennens von etwa 1,3 Kilometern entspricht.

Danach bleibt Zeit, um sich in der Feuerwache umzuschauen und dort vielleicht das Mittagessen einzunehmen. Die Freiwillige Feuerwehr lädt – das hat schon Tradition – am Tag der Deutschen Einheit, wenn der Münsterland-Giro durch die Stadt rollt, zum Tag der offenen Tür ein.

Nach der zweiten Passage der Profis – sie werden gegen 13.40 Uhr erwartet – fällt um 14 Uhr der Startschuss für das Radrennen der Zehn- bis Zwölfjährigen. Die müssen die Standardrunde vier Mal durchfahren, was sich zu einer Gesamtstrecke von etwa 2,6 Kilometern addiert.

Eine knappe Dreiviertelstunde später sollen laut Zeitplan die Profis zum dritten Mal durch Lengerich sausen.

Der RSV als Veranstalter der „Fette Reifen Rennen“ hat für jeden Starter in jeder Altersgruppe einen kleinen Sachpreis organisiert. Voraussetzungen für die Teilnahme sind – neben der Anmeldung beim RSV, E-Mail vorsitzender@radsportverein-concordia-lengerich.de – entweder ein Fahrrad (kein Rennrad), das der Straßenverkehrsordnung entspricht, oder ein Laufrad. Es besteht Helmpflicht, die Teilnahme ist kostenlos und eine Mitgliedschaft im RSV nicht erforderlich. Nachmeldungen sind am Renntag bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

Wer zum Feuerwehrhaus kommt hat die Möglichkeit, eine Live-Übertragung des Profirennes auf einer Großbildleinwand zu verfolgen. Wer lieber hautnah dabei sein will: Die Stadt sucht noch zehn ehrenamtliche Helfer, die am 3. Oktober als Streckenposten agieren. Neben einer Aufwandsentschädigung von 25 Euro gibt es ein Giro-T-Shirt sowie ein Lunchpaket. Die Einsatzzeiten sind voraussichtlich von 7.30 bis 10.30 Uhr und von 12 bis 15.30 Uhr, je nach Einsatzort.

Zum Thema

Interessenten können sich bei Martin Progrifke in der Stadtverwaltung (' 0 54 81/33-116, E-Mail m.pogrifke@lengerich.de) melden. Am Dienstag, 1. Oktober, findet um 19 Uhr in der Stadtverwaltung eine Unterweisung für die Streckenposten statt.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6962290?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker