Sperrungen für den Münsterland Giro
Vorfahrt für die Radsportler

Lengerich/Ladbergen/Lienen/Tecklenburg -

Radsport der Spitzenklasse ist am Tag der Deutschen Einheit in Ladbergen, Lengerich, Lienen und Tecklenburg zu sehen. Beim Münsterland Giro gehen fast 200 Profis und gut 4000 Amateur-Sportler an den Start. Für den ungestörten Ablauf der Rennen (drei Jedermann-Strecken über 60, 100 beziehungsweise 130 Kilometer, Profi-Strecke) sind Straßensperrungen unvermeidlich.

Mittwoch, 02.10.2019, 06:17 Uhr aktualisiert: 02.10.2019, 07:33 Uhr
Sperrungen für den Münsterland Giro: Vorfahrt für die Radsportler
Foto: Münsterland-Giro/Christ

In Ladbergen werden für die Schnellsten des 100-Kilometer-Rennens am 8.10 Uhr die Straßen Münsterweg, Schulenburger Weg, Heideweg und Lengericher Straße gesperrt. Um 10.20 Uhr sollen diese Wege dann wieder freigegeben werden. So sieht es der Zeitplan des Münsterland Giro vor.

Für die längste Jedermann-Distanz werden ab 9.10 Uhr die Straßen Am Kanal, Saerbecker Straße und Grevener Straße bis 12.30 Uhr gesperrt. Dann bleibt eine kurze Verschnaufpause, bevor die Profis durch den Ort sausen. Für sie werden von 14.30 bis 16 Uhr die Straßen Am Kanal, Saerbecker und Grevener Straße gesperrt. Um 16 Uhr, so sieht es der Zeitplan vor, soll der Giro-Tross Ladbergen passiert haben, die Straßen werden wieder freigegeben.

Ab 8.50 Uhr gibt es in Lengerich die erste Straßensperrung für die 100-Kilometer-Akteure. Die werden über den Aldruper Damm, Am Feldweg, Tecklenburger Straße, Schulstraße und Bergstraße durch die Stadt sausen. Der letzte Hunderter soll um 9.30 Uhr Lengerich verlassen haben.

Sechs Minuten später werden die Sperrgitter wieder vorgeschoben, wenn die ersten 130-Kilometer-Akteure im Stadtgebiet erwartet werden. Über Aldruper Damm, Aakämpe, Erpenbecker Damm, Niederlengericher Damm, Hohner Damm und Wienschänke geht es nach Lienen auf den Höster Damm. Um 10.12 Uhr soll der letzte dieses Feldes die Stadt passiert haben.

Über die Bergstraße werden die Profis zum ersten Mal in die Stadt rollen. Von dort geht es auf die Schulstraße. Über Tecklenburger Straße, Am Feldweg und Aldruper Damm verlassen sie die Stadt wieder. Deshalb werden die dafür erforderlichen Sperrungen ab 12.43 Uhr vorgenommen. Um 12.50 Uhr sollen Feld samt Begleitfahrzeuge vorbeigefahren sein. Von 13.41 bis 13.57 Uhr und von 14.40 bis 15.04 Uhr wird nochmals gesperrt, weil das Profirennen durch die Stadt führt. Nach der letzen Passage biegen die Sportler allerdings auf den Saerbecker Damm ab und verlassen die Stadt.

Polizei-Schleusen an vier Punkten

An vier Punkten werden Polizei-Schleusen eingerichtet: Kreuzung Schulstraße/Tecklenburger Straße; Kreuzung Saerbecker Damm/Wechter Straße; Ladberger Straße/Erpenbecker Straße; Ringeler Straße/Niederlengericher Damm/Hohner Damm.

Ab 9 Uhr wird in Lengerich zudem ein buntes Rahmenprogramm geboten. Das ist Tradition, ebenso wie der Tag der offenen Tür, zu dem die Feuerwehr einlädt. Dort, an der Schulstraße, lassen sich nicht nur die ambitionierten Hobby-Sportler und Profis (unter anderem TV-Liveübertragung auf Großbildleinwand) beobachten.

Der Radsportverein Concordia lädt wieder zu „Fette Reifen Rennen“ ein. Nach der ersten Passage der Profis soll um 12.50 Uhr das Rennen für die Vier- bis Sechsjährigen auf der Schulstraße starten. Zehn Minuten später gehen die Sieben- bis Neunjährigen auf ihren 1,3-Kilometer-Parcours. Dann muss die Straße für die zweite Durchfahrt der Profis freigemacht werden. Um 14 Uhr fällt der Startschuss für die Zehn- bis Zwölfjährigen. Wahrscheinlich wird deren Siegerehrung noch vor der dritten Passage der Profis (gegen 14.40 Uhr) erfolgen.

Sperrzeiten

Die im Text angegebenen Sperrzeiten beziehen sich auf die Angaben in der Zeittabelle zum Giro. Da die dort unterlegten Punkte nicht immer in der Ortsmitte sind, können Sperrungen schon 15 bis 20 Minuten vor der angegebenen Zeit vorgenommen werden. Letztlich entscheidet der Verlauf der Rennen über die Zeiten.

...

Streckenführung in Lienen

In Lienen sammeln die Radsportler am Tag der Deutschen Einheit Höhenmeter, wenn es durch die Holperdorper Serpentinen auf den Höhenkamm des Teutoburger Waldes geht. Dieser Herausforderung müssen sich nur die 130-Kilometer-Jedermänner (ein Mal) und die Profis (zwei Mal) stellen. Über den Höster Damm wird die Lengericher Straße angesteuert. Durch den Kreisverkehr an der Feuerwache geht es auf die Dorfentlastungsstraße, von dort auf die Holperdorper Straße in Richtung Bad Iburg. Durchs Holperdorp geht´s dann links ab auf den Mäscherdamm Richtung Urberg. Die zweite Schleife durch den Teuto wird auf exakt der gleichen Strecke unter die Reifen genommen. Zudem gibt es bei beiden Passagen eine Bergwertung auf dem Teuto-Kamm für die Profis.

Für die Jedermänner stehen die ersten Straßensperrungen um 9.45 Uhr an. Eine gute halbe Stunde später sollen die Amateure durch sein. Für die Profis sind Straßensperrungen von 13 bis 13.20 Uhr und von 14 bis 14.25 Uhr vorgesehen.

Profis sausen drei Mal durch Tecklenburg

In Tecklenburg werden Radsportfans besonders in Leeden auf ihre Kosten kommen. Dort sind die 100- und 130-Kilometer-Jedermänner zu sehen. Die Profis werden drei Mal durch den Stiftsort sausen.

Die 100-Kilometer-Strecke führt über Herkenstraße, Stift und Leedener Straße nach Ledde. Die längste Amateurstrecke führt über Natrup-Hagener Straße, Rosenstraße, Stift und Leedener Straße durch den Ort.

Die Profis werden über die Leedener Straße kommend auf Stift und Herkenstraße abbiegen. Nach der Klettertour durch den Teuto werden sie zwei Mal über die Natrup-Hagener-Straße in den Stiftsort kommen und ihn über Rosenstraße, Stift und Herkenstraße verlassen. Die Sperrzeiten: 100 Kilometer von 8.58 bis 9.44 Uhr; 130 Kilometer 10.25 bis 11.26 Uhr; Profis 12.38 bis 12.44 Uhr, 13.35 bis 13.49 Uhr und 14.34 bis 14.56 Uhr.

Der Kurs für die 100-Kilometer-Strecke führt über Leedener Straße, Ledder Dorfstraße hinter dem Ledder Ortskern nach links ins Aatal. Dafür wird von 9.06 bis 9.56 Uhr gesperrt. Von 10.34 bis 11.06 Uhr ist exakt diese Strecke dann für die Teilnehmer am 130-Kilometer-Rennen gesperrt. Die Profis werden durch das Aatal in den Ort kommen und ihn auf dem Weg nach Leeden durchqueren. Sperrzeit: 12.30 bis 12.35 Uhr.

Durchs Bocketal werden die 100-Kilometer-Starter Brochterbeck erreichen. Über die Dorfstraße geht es zur Niederdorfer Straße Richtung Ladbergen. Die Sperrzeiten: 9.17 bis 10.13 Uhr. Dieser Strecke folgen auch die 130-Kilometer-Starter, für die von 10.45 bis 11.56 Uhr gesperrt wird. Die Profis werden über die Dörenther Straße ins Dorf kommen und über Dorfstraße und Bocketal Brochterbeck verlassen. Sperrzeit: 12.20 bis 12.23 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972646?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker