Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus
Frau erleidet schwere Verletzungen

Lengerich -

Schwere Brandverletzungen hat eine Frau bei einem Zimmerbrand erlitten. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften ausgerückt, da sich in dem Mehrfamilienhaus zehn Personen befinden sollten. Das war nicht der Fall.

Montag, 25.11.2019, 19:35 Uhr aktualisiert: 25.11.2019, 20:00 Uhr
Mit zahlreichen Kräften waren Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle geeilt.
Mit zahlreichen Kräften waren Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle geeilt. Foto: Michael Baar

Zu einem Zimmerbrand ist am Montag gegen 17.30 Uhr die Lengericher Feuerwehr gerufen worden. In einem Mehrfamilienhaus an der Straße Auf dem Sandhügel sollte ein Feuer ausgebrochen sein. Eine Frau, die sich in einer Wohnung aufhielt, erlitt schwere Brandverletzungen.

Nach Angaben der Einsatzkräfte vor Ort war gemeldet worden, dass sich zehn Personen in dem Haus aufhalten sollten. Wie sich herausstellte, war die Frau zum Zeitpunkt des Brandes aber offenbar allein in dem Gebäude.

Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen, darunter der Teleskopmast-Wagen, zur Einsatzstelle geeilt. Zudem waren ein Notarztfahrzeug und zwei Rettungswagen alarmiert worden. Für die 21 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr war der Brandeinsatz schnell beendet.

Ein Notarzt leistete in der Wohnung der schwer verletzten Frau medizinische Hilfe. Danach wurde sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Während des Einsatzes war die Straße Auf dem Sandhügel für den Verkehr gesperrt. Brandexperten der Kriminalpolizei nahmen noch am Abend die Ermittlungen zur Brandursache auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7090013?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Krisenstab stimmt sich Montag ab
Coronavirus: Krisenstab stimmt sich Montag ab
Nachrichten-Ticker