Bebauungsplan Ackerstraße
Disput um zwei Eichen

Lengerich -

Zwei Eichen haben am Donnerstagabend die geplante Änderung des Bebauungsplans Ackerstraße gestoppt. Nach intensiver Diskussion hielten sich im Umwelt- und Planungsausschuss jeweils vier Ja- und Nein-Stimmen die Waage. Hinzu kamen drei Enthaltungen.

Samstag, 30.11.2019, 18:18 Uhr aktualisiert: 30.11.2019, 18:20 Uhr
Im Bereich Ackerstraße sollen zwei Eichen fallen, um die im Hintergrund zu sehende Wiese erschließen zu können.
Im Bereich Ackerstraße sollen zwei Eichen fallen, um die im Hintergrund zu sehende Wiese erschließen zu können. Foto: Michael Baar

Schon im Sommer hatten Anlieger Unterschriften für den Erhalt des Grünstreifens mit über 100-jährigen Eichen auf dem Areal gesammelt und an den Bürgermeister übergeben. Mehrere hundert Stimmen erhielt eine parallel laufende Online-Petition. „Unter anderem aus Kanada und Australien“, merkte Beigeordneter Frank Lammert im Ausschuss an.

Gefällt werden sollen die beiden Bäume, um eine Erschließung der östlich angrenzenden Wiese zu ermöglichen. Die ist in Privatbesitz, aber mittelfristig interessant, um innerstädtische Baulücken zu schließen. Um die Wiese einmal erschließen zu können, müssen nach Ansicht der Verwaltung die beiden Eichen fallen.

Dagegen sprechen sich die Grünen aus. Sie möchten die Bäume, ebenso wie die FDP, erhalten wissen. Im Hauptausschuss am 10. Dezember könnte eine Entscheidung fallen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7098325?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker