Unternehmertag-Thema: „New work – die neuen Chancen“
Eintauchen in die digitale Welt

Lengerich -

Am 26. Februar veranstalten die Kommunen Lengerich, Ladbergen, Lienen und Tecklenburg zum neunten Mal einen Unternehmertag. Thematisch im Mittelpunkt steht der Begriff „New work“, mit dem das Arbeiten im digitalen und globalen Zeitalter beschrieben wird.

Samstag, 11.01.2020, 06:04 Uhr aktualisiert: 11.01.2020, 06:10 Uhr
Die Organisatoren des Unternehmertags rechnen am 26. Februar in der Gempt-Halle mit bis zu 200 Teilnehmern. Das Thema: „New work – die neuen Chancen“.
Die Organisatoren des Unternehmertags rechnen am 26. Februar in der Gempt-Halle mit bis zu 200 Teilnehmern. Das Thema: „New work – die neuen Chancen“. Foto: Michael Baar

Eintauchen in ein Arbeitszeitalter, das bereits begonnen hat. Dazu laden die Veranstalter des 9. Unternehmertags am Mittwoch, 26. Februar, in der Gempt-Halle ein. „New Work – die neuen Chancen“ lautet die Überschrift zu der gemeinsamen Veranstaltung der vier Kommunen Lengerich, Ladbergen, Lienen und Tecklenburg.

„Wir dürfen bei der Digitalisierung nicht ins Hintertreffen geraten“, beschreibt Wilhelm Möhrke plakativ das Anliegen der Wirtschaftsförderer. Lengerichs Bürgermeister verweist auf „viele kleine Firmen in der Region, die international unterwegs sind“. Schließlich habe es Einflüsse auf die Gesellschaft, wenn eine Region bei der wirtschaftlichen Entwicklung auf der Strecke bleibe. Dazu dürfe es nicht kommen, nimmt er Bezug auf das 19. Jahrhundert, als aufgrund fehlender Perspektiven bis zu einem Viertel der Menschen aus dem Tecklenburger Land auswanderten.

Damit sich das nicht wiederholt, sei die interkommunale Vernetzung ein wichtiger Punkt. Und da sind die vier Kommunen gut aufgestellt, konstatiert Stefan Streit mit Blick auf den flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes. Große Bedeutung misst der Tecklenburger Bürgermeister auch dem schulischen Bereich zu. „Die Kooperation der Gymnasien und die Gesamtschule sind ein wichtiger Bestandteil der interkommunalen Zusammenarbeit.“

Für Arne Strietelmeier gilt es, „die traditionellen Berufe im Handwerk und im kaufmännischen Bereich nicht hinten anzustellen“. Dort werde es ebenfalls einen Wandel geben, „die Menschen müssen eingebunden werden“, unterstreicht der Bürgermeister aus Lienen.

Diese Vorgabe wird erfüllt, davon sind die Wirtschaftsförderer Jürgen Kohne (Lengerich), Heike Peters (Ladbergen), Daniel Püttcher (Lienen) und Susanne Tobergte (Tecklenburg) überzeugt. „Die Themen lassen sich für jedes mittelständische Unternehmen und für jeden Handwerker herunterbrechen“, sagt Jürgen Kohne. Schließlich gehe es auch darum, wie man sich in der digitalen Welt präsentiert beziehungsweise überhaupt präsent und auffindbar werde.

Welche Werkzeuge dafür benötigt werden und welche Tricks dabei angewandt werden sollten, verrät am 26. Februar Lucas Hoffmann. „Marken brauchen Freunde, keine Fans und Follower“, sagt der Marketing-Fachmann und Unternehmer, der den Abschlussvortrag halten wird. „Der nimmt kein Blatt vor den Mund und zeigt, welche Fehler gemacht werden“, versichert Dennis Hunke, der mit Eckart Schlamann die Veranstaltung moderieren wird.

Dass Experten der Otto Group und der Bertelsmann Stiftung beim Unternehmertag referieren, ist für Wilhelm Möhrke „wenig überraschend“. Für diese weltweit agierenden Firmen sei es wichtig zu wissen, „was vor Ort läuft“. Nicht nur vor diesem Hintergrund komme dem Digitalhub Münsterland mit dem Satelliten in Lengerich große Bedeutung zu.

Vorbei sind die Zeiten, als mit Dr. Eckart von Hirschhausen und Joey Kelly prominente „Zugpferde“ für den Unternehmertag verpflichtet wurden. „Die Vernetzung der Unternehmen in der Region ist ein wichtiges Anliegen“, sagt Hans-Rüdiger Munzke vom Ideennetz. Rückmeldungen, so der Lengericher, hätten das deutlich gemacht. Zudem, so fügt er hinzu, kämen inzwischen bis zu 20 Prozent der Teilnehmer nicht aus dem Tecklenburger Land, sondern von weiter her.

Zum Thema

Unternehmertag am 26. Februar ab 13.30 Uhr in der Gempt-Halle Lengerich; Anmeldungen bis zum 22. Februar (E-Mail wirtschaftsfoerderung@lengerich.de, ' 0 54 81/ 33-418 oder -420). Kostenpauschale: 49 Euro je Teilnehmer.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7182825?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Staatsanwaltschaft wertet Hinweise aus: Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Nachrichten-Ticker