Tecklenburger Straße: Kreis plant Instandsetzung
Die zweite Jahreshälfte wird anvisiert

Lengerich -

Das Vorhaben hat der Kreis schon länger im Blick: eine neue Deckschicht für einen Teilabschnitt der Tecklenburger Straße. Nun heißt es aus Steinfurt, dass die Baumaßnahme voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2020 angegangen werden soll.

Samstag, 11.01.2020, 13:04 Uhr aktualisiert: 11.01.2020, 13:30 Uhr
In die Jahre gekommen ist die Deckschicht auf der Tecklenburger Straße.
In die Jahre gekommen ist die Deckschicht auf der Tecklenburger Straße. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Im zweiten Halbjahr 2020 soll voraussichtlich ein Steilstück der Tecklenburger Straße saniert werden. Es geht um den Abschnitt zwischen Friedhofskreuzung und Einmündung Am Feldweg. Das Vorhaben plant der Kreis bereits seit Längerem, hatte es aber zwischenzeitlich zurückgestellt.

Zunächst sollten die Arbeiten parallel zum Vorhaben Lienener Straße durchgeführt werden, das im vergangenen Frühjahr offiziell abgeschlossen worden war. „Aus Gründen des Bauablaufes, aber auch um die Erreichbarkeit von Lengerich nicht über die Maße einzuschränken, wurde dann entschieden, die Projekte getrennt voneinander zu realisieren“, heißt es aus Steinfurt auf Anfrage der WN. Als weitere Erklärung für die Verschiebung wird die Bogenstraße angeführt, wo vor einigen Monaten zunächst der Schmutzwasserkanal erneuert worden war und anschließend die Fahrbahndecke. Auch bei dieser Maßnahme habe man im Zusammenhang mit der Tecklenburger Straße die Erreichbarkeit im Auge gehabt, aber auch die Einhaltung des Finanzbudgets.

Ein genauer Zeitplan für die Tecklenburger Straße ist indes noch nicht festgelegt. Die voraussichtliche Bauzeit wird nach Angaben der Kreisverwaltung fünf bis sechs Monate betragen. Bei der Deckenerneuerung handele es sich um einen Instandsetzungsmaßnahme. Die Deckschicht sei eine Verschleißschicht, die im Lebenszyklus der Straße drei bis vier Mal erneuert werde, bevor eine vollständige Erneuerung des Oberbaus erfolge.

Es ist vorgesehen, auf kompletter Breite der Tecklenburger Straße abschnittsweise rund fünf Zentimeter abzufräsen und durch eine neue Schicht zu ersetzen. Zudem sollen die angrenzenden Entwässerungsrinnen reguliert und die vorhandenen Straßenabläufe erneuert werden. „Gegebenenfalls müssen bei diesen Arbeiten teilweise die Bordsteine und Teile des Gehweges angepasst werden“, teilt die Kreisverwaltung weiter mit. Angaben zur Höhe der Kosten könnten noch keine gemacht werden. Dazu müsse man die Ausschreibung abwarten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7182829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Zwangspause für „Ratskeller“: Stadt saniert Abluftkanal
Am 24. Januar öffnet der „Ratskeller“ wieder.
Nachrichten-Ticker