Helga Vahrenhorst stellt im Café Famano aus
Kräftige Farben im Großformat

Lengerich -

„Bunt ist meine Lieblingsfarbe“ nennt Helga Vahrenhorst ihre, nach 2016, zweite eigene Ausstellung im Café Famano (ehemals Samocca) der Ledder Werkstätten. Getreu dem Zitat von Bauhausgründer Walter Gropius hat die Lengericherin 15 farbgewaltige, überwiegend großformatige Arbeiten zur Münsterstraße mitgebracht.

Donnerstag, 16.01.2020, 16:04 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 16:30 Uhr
Helga Vahrenhorst zeigt großformatige, farbgewaltige Arbeiten im Café Famano.
Helga Vahrenhorst zeigt großformatige, farbgewaltige Arbeiten im Café Famano. Foto: Jörg Birgoleit/Ledder Werkstätten

Menschen mit Behinderung sind der Künstlerin bestens vertraut: Bis 2011 unterrichtete die heute 71-Jährige über 26 Jahre an der Schule in der Widum und stellte auch schon mit ihren Schülerinnen und Schülern im Café aus. Jetzt zeigt sie zumeist expressive, informelle Arbeiten. Die Spachteltechnik mit Acrylfarben und eine raffinierte Rahmung verleihen ihren Bildern fast plastischen Charakter. Wichtig seien ihr „die Korrespondenz der Farben“ und dadurch entstehende Spannungsverläufe, betont die Künstlerin.

Insbesondere seit Helga Vahrenhorst ihren Ruhestand genießt, hat sie viele Fortbildungen und Kunstreisen unternommen und zum Beispiel auch an der Sommerakademie bei Professor i. R. Dr. Hartmut Girke im Botanischen Garten Osnabrück teilgenommen. „Ich möchte mir den Blick offen halten für Neues“, sagt sie und lädt zur kleinen Vernissage am Freitag, 17. Januar, ab 16 Uhr im Café Famano ein.

Zum Thema

Zu sehen sind ihre Bilder bis Ende März während der Öffnungszeiten im Café Famano, Münsterstraße 14..

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195812?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Drogenhandel: Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Nachrichten-Ticker