Lengericher Sportschau
Vorverkauf geht heute weiter

Lengerich -

Lengericher Sportschau die Letzte. Nach der 30. Auflage heißt es Abschied nehmen von einer beliebten Veranstaltungsreihe, die über nunmehr 30 Jahre zu Ehren der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Stadt durchgeführt wurde. Das wurde am Samstag zum Start des Vorverkaufs für die 30. Lengericher Sportschau bekannt.

Sonntag, 02.02.2020, 17:00 Uhr
Ordentlicher Andrang herrschte beim Start des Vorverkaufs zur letzten Lengericher Sportschau. Es sind aber noch Tickets übrig geblieben, die ab heute in der Stadtsparkasse am Rathausplatz zu haben sind.
Ordentlicher Andrang herrschte beim Start des Vorverkaufs zur letzten Lengericher Sportschau. Es sind aber noch Tickets übrig geblieben, die ab heute in der Stadtsparkasse am Rathausplatz zu haben sind. Foto: do

Lengericher Sportschau die Letzte. Nach der 30. Auflage heißt es Abschied nehmen von einer beliebten Veranstaltungsreihe, die über nunmehr 30 Jahre zu Ehren der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Stadt durchgeführt wurde. Das wurde am Samstag zum Start des Vorverkaufs für die 30. Lengericher Sportschau bekannt. Viele Karten sind verkauft worden, aber nicht alle. „Es sind noch allerhand Tickets übrig. Der Vorverkauf geht ab Montag weiter“, erklärt Carmen Altevogt von der Stadtsparkasse, die für den Kartenverkauf verantwortlich zeichnet.

„Schade, dass wir das jetzige Format einstellen. Personelle Gründe haben den Ausschlag gegeben“, nennt Petra Thiemann-Niermann die Ursache. Detlef Dowidat , der Urheber der Sportschau und all die Jahre der Organisator, höre nach der 30. Auflage auf. Eine Nachfolgeregelung sei nicht gefunden worden. „Die Sportlerehrung der Stadt wird es weiter geben. Die Stadt und der Stadtsportverband arbeiten mit Hochdruck an einem neuen Format“, berichtet Thiemann-Niermann.

Sie hofft, dass die letzte Lengericher Sportschau noch einmal ausverkauft sein wird. „Detlef hat ein riesiges Programm auf die Beine gestellt, das ein volles Haus verdient hat“, wirbt die Stadtsportverbandsvorsitzende. Der Verkauf der restlichen Karten geht am Montag zu den Öffnungszeiten der Stadtsparkasse am Rathausplatz weiter. „Wer bei der Abschiedsgala dabei sein möchte, sollte sich sputen. Denn die übrig gebliebenen Tickets werden sicher schnell weg sein“, prophezeite Petra Thiemann-Niermann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234262?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker