Gempt Blues Session
Ein Virtuose an der Mundharmonika

Lengerich -

In den vergangenen 20 Jahren hat sich Roger C. Wade als herausragender Mundharmonikaspieler etabliert. Sein ebenso kraftvoller wie sensibler Stil, eindringliches Bluesfeeling gepaart mit einem gesunden Maß an Virtuosität begeistert Blues-Spezialisten und Live-Musik-Fans gleichermaßen. Am Mittwoch, 5. Februar, gastiert der Musiker in der Gempt-Halle. Los geht es um 20 Uhr.

Sonntag, 02.02.2020, 23:00 Uhr
Roger C. Wade kommt am Mittwoch mit Blues und Boogie in die Gempt-Halle
Roger C. Wade kommt am Mittwoch mit Blues und Boogie in die Gempt-Halle

Spontaneität, Humor und eine energiegeladene „Stage presence“ – dafür schätzt das Publikum Roger C. Wade , heißt es in einer Ankündigung des Veranstalters. 1968 in Norwich (England) geboren, entdeckte Roger Mitte der 80er Jahre den British Blues, hauptsächlich aber seine Liebe zum klassischen Blues. Nach ersten Gigs auf den Straßen von England zog es ihn nach Deutschland, wo er Anfang der 90er Jahre in seiner ersten deutschen Blues-Band spielte, zunächst als Sideman, dann als Frontman und Sänger. Kurz darauf gründete Roger seine erste Band, „Excuse My Blues“.

Die Weichen waren gestellt und die Richtung klar – es ging um Blues, Boogie und RnB. 1994 verbrachte Roger mehrere Monate in den USA, wo er mit vielen namhaften Blues-Künstlern zwischen New York und San Francisco zusammenspielte. Nach dieser aufregenden und charakterprägenden Zeit kehrte Wade nach Deutschland zurück und gründete die Band „Little Roger & The Houserockers“, mit der er bereits vier CDs aufgenommen hat.

Zum ersten Mal wird Wade am 5. Februar im Rahmen der „Gempt Blues Session“ zu sehen sein. Die Musikfreunde können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, so der Veranstalter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker