Evangelische Kindergarten Niedermark
Freundeskreis lädt zum Basar ein

Lengerich -

Zurück zu den Wurzeln, so könnte das Motto des Freundeskreises des evangelischen Kindergartens Niedermark lauten. Am 14. März lädt er zum Basar „in seiner ursprünglichen Form“ in die Poolhalle ein.

Mittwoch, 12.02.2020, 13:22 Uhr aktualisiert: 12.02.2020, 13:30 Uhr
Die Vorsitzenden des Freundeskreises des evangelischen Kindergartens Niedermark, Ramona Munzke und Daniela Lutterbey, sowie die neue Ansprechpartnerin für den Flohmarkt, Meike Lehmann (von links), freuen sich auf den Basar in der Poolhalle am 14. März. Lusia (vorne links) und Luca zeigen Spielzeug und Bücher, die aus den Erlösen früherer Basare angeschafft wurden.
Die Vorsitzenden des Freundeskreises des evangelischen Kindergartens Niedermark, Ramona Munzke und Daniela Lutterbey, sowie die neue Ansprechpartnerin für den Flohmarkt, Meike Lehmann (von links), freuen sich auf den Basar in der Poolhalle am 14. März. Lusia (vorne links) und Luca zeigen Spielzeug und Bücher, die aus den Erlösen früherer Basare angeschafft wurden. Foto: Silke Bergmann

Die Vorsitzenden des Freundeskreises des evangelischen Kindergartens Niedermark, Ramona Munzke und Daniela Lutterbey, sowie die neue Ansprechpartnerin für den Flohmarkt, Meike Lehmann , freuen sich auf den Basar am Samstag, 14. März, in der Poohalle.

Diese Veranstaltung findet wieder in ihrer ursprünglichen Form als Basar statt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit dem Erlös werden Wünsche des Kindergartens erfüllt

„Durch den Basar haben wir in den vergangenen Jahren immer ordentlich Geld in unsere Kasse bekommen, so dass wir den Kindern viele Wünsche erfüllen konnten. Da der Basar nun wieder in seiner ursprünglichen Form stattfindet, hoffen wir, dass den Kindern weiterhin viele Spielzeuge, Ausflüge – beispielsweise eine Fahrt ins Planetarium – und viele gemeinsame Erlebnisse im Kindergarten wie Besuche eines Puppentheaters oder den Trommelzauber finanzieren können“, erläutern Ramona Munzke und Daniela Lutterbey.

Ich freue mich riesig, dass mich so eine große Truppe unterstützt.

Meike Lehmann, Ansprechpartnerin für den Basar

So ein Basar sei eine Herausforderung und nur zu schaffen, wenn viele mit anpacken. Nach dem Motto: „Viele Hände, schnelles Ende“ habe sich ein neues Organisationsteam gefunden. „Ich freue mich riesig, dass sich so eine Truppe zusammengefunden hat, die mich schon bei der Vorbereitung unterstützt“, sagt Meike Lehmann, die neue Ansprechpartnerin für den Basar.

Das Organisationsteam hat nach eigenen Angaben viele positive Rückmeldungen erhalten, so dass es weitere Basare geben wird. Der war einer der ersten in der Umgebung, den Eltern organisierten.

Der Basar ist am 14. März von 12 bis 15 Uhr geöffnet; eine Cafeteria wird eingerichtet. Die Nummernvergabe erfolgt per E-Mail (flohmarkt.poolhalle@gmx.de).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7254107?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker