Dringlichkeitsbeschluss zum Verkauf des Grundstücks an der Bahnhofstraße wird abgelehnt
SPD-Antrag erregt die Gemüter im Kreisausschuss

Lengerich/Kreis Steinfurt -

Eine hitzige Debatte entwickelte sich im Kreisausschuss, als es um den Verkauf eines Grundstücks an der Bahnhofstraße ging.

Donnerstag, 13.02.2020, 19:36 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 19:40 Uhr
Seit dem Ende der Nutzung als Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge steht das Berufskolleg des Kreises an der Bahnhofstraße leer.
Seit dem Ende der Nutzung als Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge steht das Berufskolleg des Kreises an der Bahnhofstraße leer. Foto: Michael Baar

Soll der Kreis Steinfurt das Grundstück mit der Kaufmännischen Schule in Lengerich an einen Investor aus Ibbenbüren verkaufen, der dort neu bauen und das Gebäude an die Polizei vermieten will? Diese Frage erregte die Gemüter im Kreisausschuss. Die SPD fand die Aussicht, dass „die öffentliche Hand ein Grundstück mit Wertzuwachs an einen privaten Investor verkauft, der dann wiederum an die öffentliche Hand vermietet, geradezu widersinnig“, wie deren Fraktionsvorsitzender Jürgen Coße meinte.

Die SPD beantragte, dass der Kreis Eigentümer bleiben und den Investor mit dem Bau des Polizeigebäudes beauftragen soll. Den Dringlichkeitsbeschluss der Kreisverwaltung zum Verkauf lehne man ab. Landrat Dr. Klaus Effing sprach von einem „üblichen Vergabeverfahren“. Ihn ärgerte die Wortwahl des SPD-Antrags. Es entwickelte sich eine hitzige Debatte, die in der Vertagung des Beschlusses endete. Alle Parteien wollen sich noch einmal mit dem Fall befassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7258442?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker