Konzert im Martin-Luther-Haus
Klavier-Musik von Beethoven

Lengerich -

Stücke aus dem Spätwerk von Ludwig van Beethoven sind am 8. März im Martin-Luther-Haus zu hören. Zu Gast ist dann der Pianist Thomas Hell.

Montag, 24.02.2020, 18:52 Uhr aktualisiert: 25.02.2020, 18:38 Uhr
Thomas Hell spielt am 8. März in Lengerich.
Thomas Hell spielt am 8. März in Lengerich. Foto: Rolf Schöllkopf

Am Sonntag, 8. März, ist ab 17 Uhr der Pianist Thomas Hell im Martin-Luther-Haus zu Gast. Er spielt ein Beethoven-Programm, mit dem er nach Angaben der Veranstalter im April auch in Tokio auftreten wird. Zu hören sind aus dem Spätwerk Ludwig van Beethovens die „Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109“ sowie die „Diabelli-Variationen op. 120“.

Die 1823 fertiggestellten „Diabelli-Variationen“ sind Beethovens letztes und gelten zugleich als sein größtes Klavierwerk. Im Jahr 1819 hatte der Wiener Musikverleger und Komponist Anton Diabelli eine Reihe von Pianisten und Komponisten gebeten, ihm je eine Variation über einen von ihm komponierten Walzer zu schreiben. Er wollte ein Sammelwerk schaffen, ein Denkmal des österreichischen Musikgenies. Über 80 Musiker beteiligten sich an diesem Projekt, darunter Carl Czerny, Franz Schubert und der junge Franz Liszt. Nur Beethoven lehnte die Zusammenarbeit explizit ab. Vier Jahre später schuf er jedoch einen eigenen Zyklus mit 33 Variationen zu dem Thema, der zu einem der größten und reichsten Variationswerke für Klavier zählt.

„Die ,Diabelli-Variationen‘ weisen eine unglaubliche Varianz an Stimmungen und musikalischen Stilen auf“, heißt es in einer Pressemitteilung. Beethoven verarbeitet das Walzerthema in verschiedenen musikalischen Gattungen und Stilen. Die Komplexität der Variationen nimmt innerhalb des Werkes zu und steigert sich bis hin zu einer Fuge, die in das Finale moduliert.

Thomas Hell wird im Rahmen des Konzerts eine Einführung in die „Diabelli-Variationen“ geben. Er ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und hat 2016 den Ruf auf eine Professur für Klavier und Klavierkammermusik an der Musikhochschule in Mainz angenommen.

Karten sind an der Tageskasse erhältlich. Sie kosten zehn Euro, ermäßigt acht Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7292598?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker