Planungs- und Umweltausschuss: Keine Entscheidung zu Dyckerhoff-Antrag
Stellungnahme lässt auf sich warten

Lengerich -

Die Firma Dyckerhoff möchte die Erlaubnis zur Abgrabung in ihrem Steinbruch um zwölf Jahre bis 2039 verlängert haben. Die Stadt ist von der Bezirksregierung zu einer Stellungnahme aufgefordert worden. Der Planungs- und Umweltausschuss hat die Entscheidung in den Stadtrat vertagt. Von Michael Baar
Samstag, 07.03.2020, 06:37 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 07.03.2020, 06:37 Uhr
Bis 2027 ist bislang in de
Bis 2027 ist bislang in de Foto: Stadt Lengerich/Wilhelm Schmitte
Wie sich die Stadt Lengerich zum Antrag der Firma Dyckerhoff auf Verlängerung der Abgrabungsgenehmigung um zwölf Jahre bis 2039 positionieren wird, entscheidet der Stadtrat. Im Planungs- und Umweltausschuss ist die Entscheidung am Donnerstagabend verschoben worden. Deutlich geworden ist, dass Bedingungen an eine Zustimmung geknüpft werden sollen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7314443?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker