Sievert Logistik strukturiert den Vertrieb um
Markt verlangt von der Branche neue Lösungen

Lengerich -

Der Markt brauche neue Logistiklösungen, dafür müsse sich das Unternehmen umstrukturieren, um die Voraussetzungen für weiteres Wachstum zu schaffen. Das sagt Rui Macedo, CEO der in Lengerich ansässigen Sievert Logistik SE.

Samstag, 09.05.2020, 18:43 Uhr aktualisiert: 09.05.2020, 18:50 Uhr
Rui Macedo ist Geschäftsführer der Sievert Logistik SE.
Rui Macedo ist Geschäftsführer der Sievert Logistik SE. Foto: Sievert

Die Sievert Logistik SE mit Sitz in Lengerich hat ihren Vertrieb umstrukturiert: Das bestehende Team wurde nach Angaben des Unternehmens vergrößert und Zuständigkeiten neu verteilt. Damit schafft der Logistikdienstleister die Voraussetzungen für weiteres Wachstum und einen besseren Kundenservice.

„Der Markt braucht in vielen Bereichen neue Logistiklösungen. Daher sind die Voraussetzungen für Wachstum gut. Um davon zu profitieren, mussten wir uns vertrieblich neu aufstellen“, sagt Rui Macedo , CEO der Sievert Logistik SE. Vertrieb und Kundenbetreuung sind bei dem Logistikdienstleister eng miteinander verzahnt.

Das Neukundengeschäft gehe aber natürlich nicht zulasten der Bestandskunden, versichert Rui Macedo. Um dies wirklich zu gewährleisten, hat Sievert Logistik die Mitarbeiterzahl im Vertriebsinnendienst aufgestockt. So ist es laut Pressemitteilung möglich, bei jedem Kunden eine Face-to-face-Betreuung zu gewährleisten.

„Je enger der Kontakt zu unserem Auftraggeber ist, desto effizienter sind wir bei der Lösungsfindung“, sagt der Geschäftsführer. Insbesondere bei Industrieunternehmen oder bei Händlern im E-Commerce-Geschäft sei Sievert Logistik tief in die Wertschöpfungskette inte­griert. „Dazu benötigen wir Einblick in die internen Strukturen und Abläufe. Für viele Kunden sind wir nicht nur Dienstleister, sondern auch ein notwendiger Sparringspartner, der Input für die Prozessoptimierung gibt“, stellt Rui Macedo fest. Das Ziel von Sievert Logistik seien langjährige Geschäftsbeziehungen, in denen sich Dienstleister und Auftraggeber gemeinsam weiterentwickeln. Entsprechend wichtig sei eine vertrauensvolle Kundenbeziehung.

Die neue Vertriebsstruktur helfe zudem dabei, das eigene Serviceportfolio weiterzuentwickeln. Durch den intensiven Austausch mit ihren Kunden könnten die Logistiker Marktbedürfnisse noch schneller erkennen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7401746?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker