Klaus Pinke neuer Leiter der Polizeiwache
Rennradfahrer und Hobby-Bergsteiger

Lengerich -

In den vergangenen Wochen hat Klaus Pinke ziemlich regelmäßig nach Lengerich geschaut. Aus beruflichem Interesse. Der Erste Polizeihauptkommissar, bislang noch in der Leitstelle tätig, übernimmt am 1. Juli die Leitung der Polizeiwache Lengerich. Gestern hat Polizeidirektor André Weiß den Nachfolger von Walter Lüttmann vorgestellt.

Donnerstag, 25.06.2020, 13:09 Uhr aktualisiert: 25.06.2020, 16:46 Uhr
Im Beisein von Polizeidirektor André Weiß (rechts) hat Erster Polizeihauptkommissar Klaus Pinke den Staffelstab als Leiter der Polizeiwache Lengerich von Walter Lüttmann (links) übernommen.
Im Beisein von Polizeidirektor André Weiß (rechts) hat Erster Polizeihauptkommissar Klaus Pinke den Staffelstab als Leiter der Polizeiwache Lengerich von Walter Lüttmann (links) übernommen. Foto: Michael Baar

Zum 1. Juli übernimmt Klaus Pinke die Leitung der Polizeiwache Lengerich von Walter Lüttmann , der in den Ruhestand geht (WN berichteten). Für den Neuen ist Lengerich kein unbekanntes Pflaster. „In der Ausbildung zum gehobenen Dienst war ich mal sechs Wochen hier“, lacht der 57-Jährige. Dann klärt der Erste Polizeihauptkommissar, der zurzeit noch in der Kreisleitstelle arbeitet, auf: Er habe in den vergangenen Wochen die Wache schon mehr in den Blick genommen. Als gebürtiger Laggenbecker ist ihm die Region nicht fremd, zumal er in Tecklenburg das Gymnasium besucht hat.

Mit dem, was er beim Blick auf die Wache Lengerich gesehen hat, ist Klaus Pinke zufrieden: „Das sieht gut aus.“ Eine Einschätzung, die von Polizeidirektor André Weiß geteilt wird. Erfahrungen in vielen Sachgebieten der polizeilichen Arbeit, kommunikativ, im Umgang mit dem Personal – der Direktionsleiter Gefahrenabwehr/Einsatz der Kreispolizeibehörde listet wesentliche Kriterien auf, die einen Kollegen oder eine Kollegin für die Leitung einer Wache qualifizieren. „Gerade die Erfahrungen, die man in der Leitstelle macht, sind sehr wichtig“, bestätigt Walter Lüttmann diese Einschätzung.

Klaus Pinke, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern, freut sich auf die neue Aufgabe. Als passionierter Rennradfahrer „werde ich sicherlich öfters mit dem Rad zur Arbeit fahren“, sagt er. Als weiteres Hobby gibt er im Gespräch mit den Westfälischen Nachrichten das Bergsteigen an. „So bis 3000 Meter“, macht der 57-Jährige eine Höhenangabe.

Ein wichtiges Datum hat er im Kalender vermerkt: Ende nächsten Jahres soll die Polizeiwache Lengerich umziehen, von der Hausnummer 89 zur 105, der des ehemaligen Berufskollegs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7466141?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker