Lengerich macht beim „Stadtradeln“ mit
Kräftig strampeln fürs Klima

Lengerich -

Die Aktion „Lengerich aufs Rad“ gibt es seit Jahren. Jetzt beteiligt sich die Stadt auch an der Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“.

Donnerstag, 06.08.2020, 13:14 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 13:20 Uhr
Drei Wochen Verzicht aufs Auto und für alle Wege das Fahrrad benutzen. Auf diesen Umstieg setzt die Aktion „Stadtradeln“, um so ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.
Drei Wochen Verzicht aufs Auto und für alle Wege das Fahrrad benutzen. Auf diesen Umstieg setzt die Aktion „Stadtradeln“, um so ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Foto: Klima-Bündnis e. V.

Premiere: Erstmals soll in Lengerich für ein gutes Klima geradelt werden. Die Stadt beteiligt sich nach eigenen Angaben an der Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“.

Seit 2008 treten Kommunalpolitikerinnen und -politiker sowie Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Lengerich ist vom 10. bis 30. September mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die in Lengerich leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, beim „Stadtradeln“ mitmachen und möglichst viele Kilometer strampeln.

Bei diesem Wettbewerb geht es um Spaß am Fahrradfahren und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf die Fietse im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Gerade während der Corona-Pandemie wird vermehrt auf das Fahrrad als Verkehrsmittel gesetzt. Warum nicht die geradelten Kilometer für Lengerich in die entsprechende Liste eintragen lassen, fragt die Verwaltung.

Jeder kann ein „Stadradeln“-Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich die Fietse benutzen. Als beispielhafte Vorbilder sucht die Stadtverwaltung „Stadtradel“-Stars, die in den 21 Tagen des Aktionszeitraums kein Auto von innen sehen, komplett auf das Fahrrad umsteigen und damit die eigene Stadt bei der Kampagne in besonderer Weise repräsentieren. Während der Aktionsphase berichten die Teilnehmer über ihre Erfahrungen als Alltagsradler in einem „Stadtradeln“-Blog. Text-, Bild- oder Videoeinträge sind gleichermaßen möglich. Mindestens drei BlogEinträge sollten es bis zum Ende des Aktionszeitraums sein. Am Ende einer jeden Woche berichten die „Stars“ von ihren Erfahrungen als Alltagsradler.

Als Dankeschön erhalten Stadtradeln-Stars nach dem Kampagnen-Ende eine wasserdichte Fahrradtasche im Corporate Design des Stadtradelns.

Motivierte Radler, die für drei Wochen komplett aufs Fahrrad umsteigen möchten, werden gebeten, sich bis zum 18. August beim Organisationsteam des „Stadtradeln“ Lengerich (E-Mail stadtradeln@lengerich.de, Stichwort: Stadtradeln-Star) zu bewerben. Generell können alle Anmeldungen auf einer Internetseite (www.stadtradeln.de/lengerich) eingetragen werden oder per E-Mail (stadtradeln@lengerich.de) vorgenommen werden.

Die Stadtverwaltung hofft nach eigenen Angaben auf eine rege Teilnahme aller Bürger, Kommunalpolitiker und sonstigen Interessierten bei dieser Kampagne, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7522764?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker