Hospizverein ist erreichbar
Beratung kann Hilfe bieten

Lengerich -

Corona beeinträchtigt auch die Arbeit des Hospizvereins Lengerich. Gleichwohl: „Wir sind immer erreichbar“, versichert Koordinatorin Margarete Heitkönig-Wilp.

Montag, 23.11.2020, 18:36 Uhr
Margarete Heitkönig-Wilp (l.) und Kerstin Merschmeier sind Ansprechpartner des Hospizvereins
Margarete Heitkönig-Wilp (l.) und Kerstin Merschmeier sind Ansprechpartner des Hospizvereins Foto: Erhard Kurlemann

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt auch die Arbeit des Hospizvereins. „Wir können aktuell keine Gruppenangebote machen“, sagt Margarete Heitkönig-Wilp . „Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht erreichbar sind“, ergänzt die Koordinatorin des Hospizvereins. Termine könnten telefonisch vereinbart werden. „Wir machen Hausbesuche oder treffen uns im Haus Jona“.

Die Zahl der Beratungen sei stark gestiegen, betont Margarete Heitkönig-Wilp. Unter anderem Deshalb arbeitet auch Kerstin Mersch­meier seit einigen Wochen mit einer halben Stelle in der Beratung.

Sie sei „immer wieder beeindruckt, was Familien oder Angehörige alles anstellen, um die schwierige Situation im Umgang mit einem Sterbenden halbwegs positiv zu gestalten“, berichtet die Koordinatorin. Dabei erinnert sie daran, dass es Aufgabe des Hospizvereins sei, auch Familien und Angehörige zu beraten. „Wir sind für die Lebenden da“, hebt sie hervor. Dabei sehe sie die Begleitung einer Familie oder Angehöriger auf gleicher Ebene wie die Betreuung von Menschen am Lebensende.

Oft erlebe sie als Beraterin gleichsam eine doppelte Anspannung. „Menschen fühlen sich belastet, wie sie allein mit dem bevorstehenden Tod eines Angehörigen umgehen sollen und zugleich die Frage stellen, wie es denn danach weitergehen könne.“

Für alle damit verbundenen Anliegen „und vieles mehr“, stehen die Berater des Hospizvereins als Ansprechpartner zur Verfügung; erläutert Margarete Heitkönig-Wilp das Aufgabenspektrum. Dazu gehöre auch die Begleitung von Menschen auf der Palliativmedizin, in Altenheimen oder in ambulanten wie stationären Hospizen. „Da gibt es in der Regel eine enge Zusammenarbeit“. Der Hospizverein sei sich bewusst, dass so ein Beratungsangebot auch und gerade in Zeiten von Krisen aufrechterhalten müsse. „Wir tun alles, was in dieser Zeit eben möglich ist“.

  • Der Hospizverein Lengerich ist unter
  • '
  •   0 54 81/30 61 51 erreichbar, und zwar montags bis donnerstags von 9 bis 17.30 Uhr; freitags von 9 bis 13 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Notfallhandy geschaltet
  • '
  •  0151 / 20 29 10 62.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7691540?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker