Projekt der Gesamtschule
Umwelt-Detektive suchen den Müll

Lengerich -

Von Corona ließen sich die Gesamtschüler nicht ausbremsen. Die Fünftklässler sammelten trotzdem weiter Müll.

Montag, 04.01.2021, 18:33 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 18:40 Uhr
Müll wurde rund um die Schule, aber auch in der freien Natur gesammelt.
Müll wurde rund um die Schule, aber auch in der freien Natur gesammelt. Foto: Gesamtschule

Was hängt da im Baum über der Skateanlage? Eine Schlange? Eine Liane? Nein, es ist ein Fahrradschlauch. Solche und andere obskure Gegenstände tat die Klasse 5c der Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg bei ihrer Müllsammelaktion im Dezember 2020 auf.

Das Ziel der Aktion war es, Umweltverschmutzung auf und rund um das Schulgelände der Gesamtschule Lengerich in der Margarethenstraße zu erkennen – und zu beheben, heißt es in einem Bericht der Schule. So stellten die Umwelt-Detektive der Klasse 5c fest, dass viel Müll achtlos in der Umwelt landet. Besonders krass ist dies im Bereich der TWE-Bahnstrecke westlich des Bahnübergangs Osnabrücker Straße, wo Unbekannte offenbar regelmäßig ihren Hausmüll „entsorgen“.

Ein weiteres Problem ist die falsche Entsorgung von Müll, so landen (Pfand-)Plastikflaschen im Papiermüll oder das Pausenbrot in der gelben Tonne.

Verschwendung von Lebensmitteln

Was die Schüler am wenigsten verstehen konnten, war die sinnlose Verschwendung von Lebensmitteln. So fand man etwa eine versiegelte Wasserflasche im Bereich der Fahrradständer der Schule.

Als der Schulunterricht ab Mitte Dezember infolge der Corona-Pandemie hauptsächlich als Distanzunterricht erfolgte, drohte der Umweltaktion der Schüler das vorzeitige Aus. Doch die Umwelt-Detektive der Klasse 5c und ihr Klassenlehrer Pascal Hofmann wollten ihre Teilnahme am Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) nicht gefährden und zeigten sich innovativ.

Die Schüler kombinierten kurzerhand die beiden Fächer Gesellschaftslehre und Sport und gingen allein oder zu zweit in ihren Heimatorten „ploggen“. Dabei handelt es sich um einen Trend aus Schweden, bei dem Jogger eine Mülltüte mitführen und während des Laufens kleine Müllteile aufsammeln. Dabei reinigt man also die Umwelt und hält beim Joggen zusätzlich den eigenen Körper fit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751103?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker