Der Lengericher Gustav Echelmeyer schreibt an seinem dritten Roman
Ein Millionen-Betrug ist in Arbeit

Lengerich -

Ein Krimi wird es immer, wenn Gustav Echelmeyer ein Buch schreibt. Doch jedesmal verknüpft er die spannende Handlung mit einem aktuellen Thema. Bei seinem neuen Buch ist es die Wasserstoff-Gewinnung aus Sonnenenergie. Von Paul Meyer zu Brickwedde
Mittwoch, 13.01.2021, 05:35 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 13.01.2021, 05:35 Uhr
Gustav Echelmeyer sagt, dass er fürs Schreiben die nötige Ruhe braucht. Deshalb sitzt er eher selten tagsüber am Computer. Lieber arbeitet er abends und nachts.
Gustav Echelmeyer sagt, dass er fürs Schreiben die nötige Ruhe braucht. Deshalb sitzt er eher selten tagsüber am Computer. Lieber arbeitet er abends und nachts. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde
Es ist ein richtig großes Ding, an dem Gustav Echelmeyer seit dem vergangenen Herbst dreht. Der Plan: Mit der Gewinnung von Wasserstoff aus Sonnenenergie ein Vermögen machen. Und dazu soll in der Namib, einer Wüste in Namibia, die größte Solarfarm der Welt entstehen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7762755?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7762755?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker