Wildschafe sollen verschwinden
Zu viele Tiere im Teuto: Muffensausen bei den Mufflons

Lengerich/Lienen -

Vom Idealzustand – Der Wildbestand ist optimal, wenn die Naturverjüngung hochkommt“ – kann im Teutoburger Wald im Raum Lengerich/Lienen keine Rede sein. Es gibt zu viel Damwild und Mufflons, die auf Aufforstungsflächen großen Schaden anrichten. Die Wildschaft sind von der Unteren Jagdbehörde zum Abschuss freigegeben – eine Petition will genau das verhindern. Von Michael Baar
Freitag, 05.02.2021, 06:03 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 05.02.2021, 06:03 Uhr
Damwild im Teutoburger Wald. Der Bestand im Bereich Lienen/Lengerich ist zu hoch, ebenso wie bei den Mufflons (kleines Bild), darüber herrscht Einigkeit zwischen Naturschützern, Jägern und Waldbauern.
Damwild im Teutoburger Wald. Der Bestand im Bereich Lienen/Lengerich ist zu hoch, ebenso wie bei den Mufflons (kleines Bild), darüber herrscht Einigkeit zwischen Naturschützern, Jägern und Waldbauern. Foto: Rudolf Kindler

Die Muff­lons im Teutoburger Wald haben einen Stein ins Rollen gebracht. Die Wildschafe sind zum Abschuss freigegeben, gleichzeitig soll mit einer Petition genau das verhindert werden (WN berichteten). Nicht nur das Muffelwild ist ins Visier geraten. Auch die Damwild-Population zwischen Lienen und Tecklenburg gerät im Zug dieser Diskussion in den Fokus mehrerer Beteiligter.

„Seit 2008 wird darüber gesprochen, dass es zu viel Damwild im Teutoburger Wald gibt“, sagt Gisbert Lütke. Geschehen sei nichts, so der Geschäftsführer des Kreisverbandes Steinfurt des Naturschutzbundes (Nabu) im Gespräch mit den WN. Mit der aus Sicht der Naturschützer fatalen Folge, dass der Wildverbiss, auch im FFH-Schutzgebiet, indirekt den Kalkstein abbauenden Unternehmen Buzzi/Dyckerhoff und Calcis helfe. „Auf den Flächen wächst immer weniger Erhaltenswertes“, beschreibt Gisbert Lütke das Dilemma.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7801484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7801484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker