Helios-Klinik: Offen für orthopädische und chirurgische Patienten
Erster Schritt zum Regelbetrieb

Lengerich -

Orthopädische und chirurgische Patienten können seit dem heutigen Montag wieder zur Behandlung in die Helios-Klinik kommen. Schritt für Schritt will das Krankenhaus den Normalbetrieb wieder einführen.

Montag, 01.03.2021, 18:34 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 18:40 Uhr
Helios-Klinik: Offen für orthopädische und chirurgische Patienten: Erster Schritt zum Regelbetrieb

Die Helios-Klinik fährt seit Montag in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Kreises den Betrieb Stück für Stück wieder hoch. Die Rückkehr in den neuen Regelbetrieb umfasst im ersten Schritt die Öffnung für orthopädische und chirurgische Patienten, teilt das Krankenhaus mit. Aktuell (Stand Montag) werden 16 Covid19-Patienten im Haus an der Martin-Luther-Straße behandelt, auf der Intensivstation befindet sich keiner von ihnen.

Die Neurologie, mit angeschlossener Stroke-Unit, sowie die internistische Abteilung werden für Neuaufnahmen zunächst noch geschlossen bleiben. Ambulante Sprechstunden können laut Pressemitteilung weiterhin besucht werden. Bei jedem stationären Patienten werde auch weiterhin vor beziehungsweise bei Aufnahme ein spezifisches Screening und eine Testung auf das SARSCoV2-Virus durchgeführt.

Im zweiten Schritt sollen die neurologische Station mit angeschlossener Stroke-Unit sowie die internistische Abteilung für Neuaufnahmen wieder geöffnet werden. „Dafür müssen die erkrankten Mitarbeiter durch das Gesundheitsamt offiziell entquarantänisiert werden“, heißt es aus dem Krankenhaus. Dazu stehe die Behörde im Kontakt mit dem Corona-Stab der Klinik.

Ab sofort werde es die insgesamt vierte Flächentestung aller Mitarbeiter und Patienten geben. Die Intensiv- und Pandemiestation werden demnach bis auf Weiteres alle zwei bis drei Tage abgestrichen, alle Mitarbeiter tragen weiterhin FFP-2-Masken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844311?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker