Kochbuch des Vereins Sternschnuppe Kinderkrebshilfe Lengerich
Lengericher Senior „überholt“ Formel 1-Weltmeister

Lengerich -

Der Verein Sternschnuppe Kinderkrebshilfe will ein Kochbuch mit Rezepten Prominenter herausgeben. Angeschrieben wurde auch Sebastian Vettel. Der viermalige Formel 1-Weltmeister schickte statt eines Rezepts 1000 Schweizer Franken. Das hat einen Lengericher Senior dazu gebracht, 2000 Euro zu spenden.

Montag, 05.04.2021, 07:03 Uhr aktualisiert: 05.04.2021, 07:10 Uhr

Dass der viermalige Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel dem Verein Sternschnuppe Kinderkrebshilfe 1000 Schweizer Franken (umgerechnet gut 900 Euro) überwiesen hat, war eine große Überraschung. Angeschrieben hatte der Verein den Rennfahrer, um von ihm ein Rezept fürs geplante Kochbuch zu erhalten.

Gelesen worden ist der WN-Bericht auch von einem älteren Herrn aus Lengerich. Der hat sich dann zu einem Schritt entschlossen, der Elke Grünneker zur Äußerung „Ich könnte Luftsprünge vor Freude machen“ veranlasst. 2000 Euro hat der Senior der Sternschnuppe gespendet, erzählt die zweite Vorsitzende des Vereins im Telefonat mit den WN .

Zunächst habe sie es nicht glauben können. Aber nach Rücksprache mit dem Mann und dessen Betreuerin habe kein Zweifel mehr an dessen Spendenwillen bestanden. „Der Herr stand dann auf einmal mit den 2000 Euro in bar vor der Tür“, ist die Freude von Elke Grünneker nicht zu überhören.

Aufs Kochbuch übertragen könnte man die Spende von Sebastian Vettel als Vorspeise bezeichnen. Der Lengericher hat das Hauptgericht zubereitet. Und auch die Frage nach dem Dessert scheint beantwortet zu sein. „Eine Kinderbuchautorin hat sich nach dem WN-Bericht gemeldet und angeboten, unser Kochbuch zu illustrieren.“

Wer ein handschriftliches Rezept liefern will, sollte das an den Verein Sternschnuppe Lengerich, Stettiner Straße 2 (E-Mail info@sternschnuppe-kinderkrebshilfe.de) schicken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897702?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker