wellcome-Projekt für junge Familien
Ehrenamtliche entlasten die Eltern

Tecklenburger Land -

Ehrenamtliche unterstützen Familien mit kleinen Kindern. Das ist die Idee des wellcome-Projekts. Pandemiebedingt sucht die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche als Träger neue Unterstützer.

Dienstag, 27.04.2021, 17:40 Uhr aktualisiert: 28.04.2021, 16:30 Uhr
Das wellcome-Projekt bietet jungen Familien praktische Hilfe nach der Geburt
Das wellcome-Projekt bietet jungen Familien praktische Hilfe nach der Geburt Foto: Christoph Niemann

Die ersten Monate nach der Geburt eines Babys sind für viele Eltern eine Herausforderung. Ganz besonders gilt das in Zeiten der Pandemie, in denen Unterstützung durch Familie und Freunde sowie der Austausch in Kursen zusätzlich eingeschränkt ist. Wenn diese Unterstützung fehlt, springen die Ehrenamtlichen von wellcome ein. Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Diakonischen Werks Tecklenburg vermittelt nach eigenen Angaben Ehrenamtliche an Familien im Tecklenburger Land, Ibbenbüren und Rheine.

Das Projekt „wellcome – Praktische Hilfen nach der Geburt“ bietet moderne Nachbarschaftshilfe: Ein- bis zweimal die Woche besuchen die Ehrenamtlichen für einige Stunden die Familien, kümmern sich um das Neugeborene und spielen mit den Geschwistern, je nach Bedarf. Sie stehen laut Pressemitteilung den jungen Familien mit Rat und Tat zur Seite oder hören einfach zu. So würden erschöpfte Eltern entlastet und in ihrer neuen Rolle gestärkt.

Theresa Scholz-Hoffmann , Diplomsozialarbeiterin, koordiniert den Einsatz der Ehrenamtlichen vor Ort, vermittelt sie zu den Familien und begleitet deren Tätigkeit. Als erfahrene Fachkraft steht sie den Ehrenamtlichen und auch den Familien für alle fachlichen Fragen zur Verfügung.

Seit mehr als fünf Jahren bietet das Diakonische Werk im Kirchenkreis Tecklenburg das wellcome-Projekt an. Aktuell engagieren sich dort elf Ehrenamtliche, die allein im vergangenen Jahr neun Familien unterstützt haben. Die Nachfrage wächst stetig. Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten leider einige Ehrenamtliche, die besonderen Risikogruppen angehören, in ihrem Engagement pausieren. Neue Ehrenamtliche sind daher willkommen. „Mitbringen sollten die Ehrenamtlichen neben Lebenserfahrung und Sicherheit im Umgang mit Babys und Kleinkindern eigentlich nur ein großes Herz und Begeisterung für das Projekt“, erläutert Theresa Scholz-Hoffmann. Am Freitag, 21. Mai, findet ab 15 Uhr für alle Interessenten eine Online-Informationsveranstaltung zum Ehrenamt bei wellcome statt.

Anmeldungen zur Info-Veranstaltung unter www.wellcome-online.de/ehrenamt-veranstaltung/. Kontakt: Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, wellcome-Koordinatorin Theresa Scholz-Hoffmann, Stettiner Straße 25 in Lengerich ( 0 54 81/305-42 40, E-Mail lengerich@wellcome-online.de).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7938379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F
Nachrichten-Ticker