Mi., 19.06.2019

Biotonnen werden kontrolliert Sortier-Muffel erwartet Ärger

Meistens reicht ein kurzer Blick, um zu erkennen, wie genau es der Nutzer mit dem Müllsortieren und dem korrekten Befüllen der Biotonne nimmt.

Lienen - Dieses Bild werden die Lienener Bürger demnächst häufiger sehen: emsige Kontrolleure, die einen Blick in die Biotonnen werfen. Wer nicht richtig befüllt hat, bekommt eine Verwarnung in Form eines gelben Aufklebers. Wer wiederholt falsch sortiert hat, bekommt einen roten Aufkleber. Das bedeutet, dass die Tonne nicht geleert wird.

Mi., 19.06.2019

Bündnis will den Mobilen Baukulturbeirat des LWL ins Boot holen Gestaltung soll kein Zufall sein

Fachwerk neben Putz neben Klinker: Eine kleine Auswahl an Motiven aus dem Dorf zeigt, dass Lienen zwar kein einheitliches Erscheinungsbild hat, aber der dörfliche Charakter bislang bewahrt wurde. Die zulässige Vielfalt an Möglichkeiten in Form und Farbe im neuen Baugebiet an der Entlastungsstraße (Bild unten) ruft bereits Kritiker auf den Plan.

Lienen - Das Hick-Hack um die Pläne für das Kröner-Gelände und das Jägerhof-Areal haben in den vergangene Monaten gezeigt: Einerseits passiert was im Lienener Ortskern, andererseits gibt es aber keine definierte Leitlinie, wo die Reise in Sachen Gestaltung hingehen soll. Putz oder Klinker? Blockhafte Baukörper oder eher feingliedrige Strukturen? Von Michael Schwakenberg


Di., 18.06.2019

Ausschuss winkt Starkenhof-Pläne durch Wohnheim soll sich für Lienener öffnen

Ansicht des geplanten Wohnheims von Südwesten. Die Draufsicht (kleines Bild) zeigt die Lage im Winkel von Glandorfer Straße und Fasanenweg. Baubeginn soll im kommenden Jahr sein.

Lienen - Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat die ursprünglichen Pläne für ein Wohnheim für Menschen mit Behinderungen, das auf dem Gelände des abgerissenen Starkenhofes entstehen soll, deutlich modifiziert. Der am Montagabend im Planungs und Bauausschuss präsentierte Entwurf stieß im Großen und Ganzen auf das Wohlwollen der Mitglieder. Von Michael Schwakenberg


Di., 18.06.2019

Partnerschaftsgottesdienst mit Regionalpfarrer Jean Gottfried Mutombo Afrikanischer Funke springt über

Wirkten gemeinsam im Gottesdienst mit (von links): Eva-Maria Busch, Regionalpfarrer Dr. Jean Jean Gottfried Mutombo, Annette Salomo, Pfarrerin Verena Westermann und Superintendent André Ost.

Lienen/Tecklenburger Land - „Wenn wir Partnerschaftsgottesdienst feiern, erleben wir die Verbundenheit mit Gott und unseren Geschwistern im Glauben in Namibia. Wir nehmen ihre Träume und Hoffnungen wahr und teilen ihre Freude mit ihnen.“ Das sagte Dr. Jean Gottfried Mutombo in seiner Predigt beim Partnerschaftsgottesdienst des Evangelischen Kirchenkreises in der evangelischen Kirche in Lienen.


Mo., 17.06.2019

Eichenprozessionsspinner: Befall weitaus größer als 2018 Verwaltung ist täglich im Einsatz

Die Verwaltung rät, besonders Kinder auf die Gefahren, die von Eichenprozessionsspinnern ausgehen, hinzuweisen.

Lienen - Der Eichenprozessionsspinner beschäftigt derzeit auch die Gemeindeverwaltung Lienen. In den vergangenen Tagen und Wochen sind bereits zahlreiche Meldungen im Rathaus eingegangen. Darauf weist die Verwaltung in einer Mitteilung hin.


So., 16.06.2019

Anja Karliczek zu Gast an der Waldorfschule Kartoffelanbau und Digitalpakt

Anja Karliczek (Mitte) machte sich im Gespräch mit ihren Gastgebern ein Bild von der Waldorfschule.

Lienen - Wenn eine Bildungsministerin eine Schule besucht, will sie natürlich auch wissen, was im Unterricht abläuft. Anders war es jetzt auch nicht bei der Visite von Anja Karliczek in Lienen. Dort schaute sich die Politikerin in der Waldorfschule um.


Sa., 15.06.2019

Besondere Begegnungen auf dem Baumwipfelpfad Senioren ins Grüne begleitet

Interessante Gespräche gab es zwischen den Schülerinnen und den älteren Menschen. Für beide Gruppen war der Ausflug ein Gewinn.

Lienen/Bad Iburg - „Spannende Geschichten“ hätten die alten Menschen zu erzählen, sagt Franziska Temme (17). Elf Schülerinnen der Realschule Bad Iburg haben jetzt zehn nicht mehr mobile Seniorinnen und Senioren aus dem Bad Iburger Christophorus-Heim über den Baumwipfelpfad und die Blütenterrassen begleitet. Unter den Bäumen im Rosengarten trafen sie sich außerdem am Wassertisch zum entspannten Picknick.


Fr., 14.06.2019

Dorfteich ist Leader-Projekt Nun geht es an die Arbeit

Der Fußweg am westlichen Ufer soll verschwinden und der Einlass der Liene in den Teich naturnäher gestaltet werden. Unter anderem diese beiden Maßnahmen sieht das Konzept zur Umgestaltung von Dorfteich und Barfußpark vor. Daniel Peters (Bild rechts) freut sich, dass diese Maßnahme nun offizielles Leader-Projekt ist.

Lienen - Ein naturnah gestaltetes West-Ufer, eine schwimmende Aussichtsplattform – das sind Pläne für den Dorfteich, die Realität werden könnten. „Das Projekt „Dorfteich Lienen“ ist einstimmig vom Vorstand befürwortet und als offizielles Leader-Projekt angenommen worden“, freut sich Daniel Peters. Von Ruth Jacobus


Do., 13.06.2019

Schützenverein Amkenheide Michael Unland neuer König

Das Königspaar mit Ehrendamen und Kinderkönigin: (stehend von links) Alicia Korte, Anna Lena Wermers, Königspaar Sandra und Michael Unland, Manuela Horrmann, Verena Weber, (kniend von links): Hanne Wiemann, Kinderkönigin Lotta Schröer, Laura Bolsmann und Milla Poth.Foto: Schützenverein

Lienen - Michael Unland ist neuer König auf der Amkenheide. Er entschied das Schießen für sich und regiert nun gemeinsam mit seiner Königin Sandra Unland für ein Jahr das Schützenvolk. Als Ehrendamen begleiten das Regentenpaar Manuela Horrmann, Alicia Korte, Verena Weber und Anna Lena Wermers.


Do., 13.06.2019

Evangelisches Sozialseminar Car-Sharing geht auch auf dem Land

Oliver Hock wird die Idee hinter seiner Firma „teilAutos“ vorstellen.

Lienen - Wer kennt das nicht? Eine Familie – drei Autos. Die meiste Zeit stehen sie jedoch rum, die Zweit- und Drittautos. Aber Car-Sharing funktioniert nicht nur in Städten, sondern auch auf dem Land. Oliver Hock aus Beckum ist am Dienstag, 25. Juni, zu Gast beim evangelischen Sozialseminar, um die Idee hinter seiner Firma „teilAutos“ vorzustellen.


Do., 13.06.2019

Neuer Bauamtsleiter Nico Königkrämer ist Schalke-Fan Königsblau statt schwarz-gelb

Hat die Nachfolge von Sebastian Döring angetreten: Nico Königkrämer. Der 30-Jährige hat zuvor als Abfallberater gearbeitet, bevor er die Stelle des Bauamtsleiters annahm.

Lienen - dNch wirkt das Büro von Lienens neuem Bauamtsleiter Nico Königkrämer ein wenig kahl. Auf dem Schreibtisch stehen zwar schon Fotos von seiner Frau und seinem kleinen Sohn. Schon bald, das hat sich der Verwaltungsfachmann fest vorgenommen, soll aber auch etwas Farbe in den Raum kommen: und zwar in den Tönen königsblau und weiß. Von Katja Niemeyer


Mi., 12.06.2019

Erschließung „Nördlich Schwarzer Weg“: Verwaltung wartet auf Artenschutz-Gutachten Fledermäuse verzögern Baubeginn

Weil es Hinweise unter anderem auf Fledermäuse gibt, muss für das geplante Baugebiet Nördlich Schwarzer Weg zunächst eine Artenschutzprüfung erfolgen. Ergebnisse liegen voraussichtlich erst im Herbst vor.

Lienen-kattenvenne - Die Erschließung des Baugebietes Nördlich Schwarzer Weg in Kattenvenne zieht sich hin. Nach derzeitigem Planungsstand steigt die Gemeindeverwaltung im Frühjahr 2020, vielleicht auch erst in dem Sommer, in die Vermarktung der Flächen ein – und damit weit mehr als ein Jahr später, als ursprünglich vorgesehen. Von Katja Niemeyer


Di., 11.06.2019

Ausschuss diskutiert über Zukunft des Tourismus in Lienen Schöne Landschaft, viele Monteure

Lienen hat vor allem landschaftlich einiges zu bieten. Anja Schmidt von der Tourist-Information stellte in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Touristik und Kultur die Gäste und Übernachtungszahlen für 2018 vor und erläuterte, dass Lienen, abgesehen von Monteuren, vor allem von Tagesgästen und Kurzurlaubern aufgesucht wird.

Lienen - Der Ausschuss für Touristik und Kultur hat die Entscheidung über den FDP-Antrag auf Erstellung einer Hotel-Bedarfsanalyse für Lienen vertagt. Anja Schmidt von der Tourist-Information hatte in der jüngsten Sitzung zunächst die aktuellen Gästezahlen präsentiert und dann von den Ergebnissen einer Umfrageaktion berichtet. Von Michael Schwakenberg


Mo., 10.06.2019

Feuerwehr hat Brand schnell unter Kontrolle Trecker steht in Flammen

Ein Trecker mit angehängter Spritze ist am Montagmorgen ein Raub der Flammen geworden. Die Lienener Feuerwehr war mit rund 20 Kräften vor Ort.

Lienen - Er habe einen Knall gehört, dann sei Rauch aufgestiegen, „und ich habe nur noch gesehen, dass ich vom Trecker runterkomme“, schildert der Fahrer, wie er den Beginn des Feuers erlebt hat. Auf der Straße An der Fuchsfarm ist am Montagmorgen ein Trecker mit angehängter Spritze ein Raub der Flammen geworden. Von Michael Baar


Fr., 07.06.2019

Illegale Müllentsorgung sorgt für Unmut Monitore, Koffer und Kartons abgeladen

Illegale Müllentsorgung sorgt für Unmut: Monitore, Koffer und Kartons abgeladen

Lienen - Was haben ausgediente Monitore, Pappkartons voller Unrat und anderer Müll vor Glas- oder Altkleidercontainern zu suchen? Natürlich nichts. Einige Zeitgenossen scheinen das nicht zu begreifen und halten die Flächen, auf denen solche Container stehen, offensichtlich für öffentliche Müllabladestellen. Von Michael Schwakenberg


Do., 06.06.2019

Dr. Christof Spannhof mit LWL-Preis geehrt Menschen für Geschichte begeistert

Dem Preisträger Dr. Christof Spannhoff (vorne Mitte) gratulierten Professor Dr. Werner Freitag, Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger (vorne von links), Heinz Dingerdissen, Anneli Hegerfeld-Recker, Gisela Köster (Mitte v.l.), Dr. Mechthild Black-Veldtrup, Dr. Elisabeth Timm sowie Lienens Bürgermeister Arne Strietelmeier (hinten v.l.).

lienen/Ibbenbüren - Regionalgeschichte ist trocken und langweilig? Der Historiker Dr. Christof Spannhoff aus Lienen beweist seit vielen Jahren genau das Gegenteil. Von Brigitte Striehn


Mi., 05.06.2019

Waltraud Heidgress erfreut sich an Blaumeisen Ein Briefkasten als Brutkasten

Ein kurzer Blick verrät: Mindestens fünf Küken sind geschlüpft und haben bislang im Briefkasten von Waltraud Heidgress überlebt.

Lienen - Mit weit aufgerissenen Schnäbeln fordern die Jungen Futter. Ihr Betteln bleibt nicht ungehört. Immer wieder steuern zwei Altvögel das Nest an und stopfen die hungrigen Mäuler mit fetten Raupen, Mücken und anderen Insekten. Interessant ist, wo sich das Meisen-Domizil befindet: im Briefkasten von Waltraud Heidgress, direkt am Einfahrtstor zum großen Garten. Von Michael Schwakenberg


Di., 04.06.2019

Nächtliche Schüsse am Kirchturm Pfarrerin Susanne Nickel hat schon zahlreiche tote Vögel entdeckt

Im Bereich des Kirchturms lagen in den vergangenen Monaten immer wieder tote Vögel unter den Linden. Offenbar wurden jüngst einigen Jungtieren (rundes Bild) die Eltern weggeschossen.

Lienen - Mehrfach hat Pfarrerin Susanne Nickel in den vergangenen Monaten nachts Schüsse gehört, die im Bereich des Kirchturms durch die Dunkelheit peitschten. Meistens hat sie am nächsten Morgen tote Vögel, ausschließlich Tauben und Dohlen, unter den Linden rechts und links der Kirche entdeckt. Von Michael Schwakenberg


Mo., 03.06.2019

25. Grüner Pfad lädt bis Oktober zum Genießen und Nachdenken ein Kulturlandschaft mit klarer Botschaft

Die Teilnehmer wurden an der Gemeindegrenze zu Glandorf von den Jagdhornbläsern empfangen. Unterwegs informierte Landwirtin Vera Schulte Uffelage unter anderem über die Vor- und Nachteile des Stripp-Till-Verfahrens (Streifenbearbeitung) beim Maisanbau.

Lienen - Rückblick: Am 24. Mai 1995 wurde der erste Grüne Pfad als Fahrradtour in Lienen eröffnet, damals organisiert vom Landwirtschaftlichen Ortsverein, dem Heimatverein, den Landfrauen und der Tourist-Information. Von Michael Schwakenberg


So., 02.06.2019

Corinna Nilson im Haus des Gastes Aus dem Leben einer Putzfrau

Comedy aus Köln: Corinna Nilson tritt am 13. Juli im Haus des Gastes auf.

Lienen - Im Haus des Gastes ist wieder Theater angesagt: Am Samstag, 13. Juli, ist Corinna Nilson aus Köln zu Gast. Sie präsentiert die Komödie „Hanni – Schicksalsjahre einer Putzfrau“.


Sa., 01.06.2019

Touristenziel Lienen Die meisten Gäste sind Niederländer

Der Teutoburger Wald ist ein wichtiger Faktor für den Tourismus in Lienen. Das gilt für Wanderfreunde ebenso wie für Radfahrer.

Lienen - Ist Lienen für Touristen nicht mehr so attraktiv wie in früheren Jahren? Die Zahlen des statistischen Landesamts IT NRW für die ersten drei Monate des Jahres lassen diese Vermutung zu. Mit 749 Gästeankünften wurden 30 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres registriert. Von Michael Baar


Fr., 31.05.2019

Christi Himmelfahrt Zwei besondere Gottesdienste

Nach dem Jugendgottesdienst in Lienen stiegen Luftballons auf. In Kattenvenne feierten die Gläubigen auf dem Hof Kätker (Bild unten).

Lienen - Gut besucht waren zwei Gottesdienste am Himmelfahrtstag, zu denen in Lienen die katholischen Kirchengemeinde und in Kattenvenne die evangelische Kirchengemeinde eingeladen hatten.


Mi., 29.05.2019

Marc Gerseker und seine Drohnen Kitz-Rettung beginnt in der Luft

Hat Mark Gerseker ein Kitz entdeckt, lotst er die Helfer zu dessen Standort, damit die es an einem sicheren Ort ablegen (kleines Bild). Auf dem Monitor ist er selbst mit seinen Helfern zu sehen.

Lienen - Als die Sonne am Mittwochmorgen gerade ihre ersten Strahlen über die vom Dunst bedeckte Landschaft schickt, sind Marc Gerseker und einige Helfer schon über eine Stunde in Aktion. Ihre Mission: Kitze retten. Die sind besonders gefährdet, wenn sie im Grünland Schutz suchen und der nächste Schnitt bevorsteht. Von Michael Schwakenberg


Di., 28.05.2019

Nach den Querelen Anfang 2018 wird jetzt gebaut Im Lütke Venn herrscht wieder Ruhe

Das erste Haus wird gerade gebaut, mindestens ein weiteres dürfte nach Einschätzung der Verwaltung noch in diesem Jahr fertig werden.

Lienen-Kattenvenne - Gut ein Jahr ist es her, dass in Kattenvenne die Umwandlung eines Streifens Ackerlandes in Bauland für reichlich Querelen sorgte. Vorrangig zwischen dem Eigentümer und angrenzenden Nachbarn. Aber auch die Verwaltung und die Politik, allen voran die CDU, sahen sich damals zu Unrecht im Fadenkreuz der Kritik. Von Michael Schwakenberg


Di., 28.05.2019

Münsterland-Ritt über Lienener Route Pferde und Reiter in bester Laune

Bürgermeister Arne Strietelmeier (6. von links) begrüßte gemeinsam mit Kirsten Weßling (4. von links) vom Kreis Steinfurt und Michael Kösters (3. von rechts) vom Münsterland e.V. die rund 55 Reiterinnen und Reiter, die sich gruppenweise in Richtung Kattenvenne auf den Weg machten (Foto rechts).

Lienen - Im Galopp durchs Münsterland: Am Samstag haben rund 55 Reiterinnen und Reiter die Pferderegion Münsterland für sich entdeckt. Zwischen Wiesen und Feldern ging es auf Einladung des Münsterland e.V. und des Kreises Steinfurt über die Lienener Reitroute von Lienen nach Kattenvenne.


1 - 25 von 895 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter