So., 23.12.2018

Najlaa Bakrou lebt drei Jahre nach ihrer Flucht wieder mit ihrer Familie zusammen „Geweint, geschrien und gelacht“

Selfie auf dem Sofa. In Lienen hat die Familie jetzt ein Haus für sich.

Lienen - Meine Seele fühlte sich in den letzten drei Jahren an, wie ein Baum im Winter, aber vor drei Monaten kam der Frühling wieder und klopfte an meine Tür. Die Sonne schien nach dem langen Winter durch mein Fenster. Seit Jahren lebe ich als Flüchtling aus Syrien mit meiner jüngsten Tochter in Lienen. Von Najlaa Bakrou

Fr., 21.12.2018

Reinhard Schmitte lädt ein Jahresabschluss mit dem Nachtwächter

Lienener Urgestein und Kenner des Ortes mit seiner weitrechenden Geschichte: Reinhard Schmitte, der immer zur Silvester in die Rolle des Nachtwächter schlüpft.

Lienen - Auch zum Jahresende 2018 können Neugierige mit dem Nachtwächter auf Tour gehen. Mittlerweile ist es schon zu einer Tradition geworden, sich mit Reinhard Schmitte in dieser Rolle auf die Spuren von Vergangenheit und Gegenwart durch den Lienener Ortskern zu begeben.


Fr., 21.12.2018

Generalversammlung der Agritura Raiffeisen Dürre hinterlässt Spuren

Wilhelm Höllmann (Mitte) wurde wegen Erreichung der Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat verabschiedet. Die Geschäftsführer Jan-Bernd Krieger und Jürgen Aumann sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Ludger Kövener und der Vorstandsvorsitzende Albert Rohlmann (von links) dankten ihm für über 22-jährige Tätigkeit.

Tecklenburger Land/Kattenvenne/Ladbergen - In Hövels Festhalle in Saerbeck hat am Dienstag die Generalversammlung der Agritura Raiffeisen stattgefunden, die auch in Kattenvenne und Ladbergen Geschäftsstellen hat. Die beiden Geschäftsführer Jan-Bernd Krieger und Jürgen Aumann sowie der Aufsichtsratsvorsitzenden Ludger Kövener gaben im voll besetzten Saal Einblicke in die Situation, in der sich das Unternehmen aktuell befindet. Von Michael Schwakenberg


Do., 20.12.2018

Verwaltung spielt Möglichkeiten durch Zukünftige Nutzung ist noch offen

Der ehemalige Tennenplatz dient derzeit als Lagerplatz und Abstellfläche.

Lienen - Etliche Erdhaufen, mannshohe Kabeltrommeln und reichlich Unkraut. Stünde am Rand nicht noch der weiße Zaun, wäre kaum zu erkenne, dass sich hinter dem Gebäude der ehemaligen Hauptschule, das jetzt von der Waldorfschule genutzt wird, mal ein Sportplatz befunden hat. Wollte man dewn Anblick mit einem Wort beschreiben, wäre „trostlos“ ziemlich zutreffend. Von Michael Schwakenberg


Mi., 19.12.2018

Spielplatz an der Münsterstraße ist fast fertig Fehlt nur noch die Nestschaukel

Seit gut einer Woche freigegeben, schön bunt, bei diesem Wetter aber noch kein Publikumsmagnet: der neue Spielplatz an der Münsterstraße, der ursprünglich schon im Sommer gebaut werden sollte.

Lienen-Kattenvenne - Seit gut einer Woche ist der neue Spielplatz in Kattenvenne in Betrieb und lädt zum Klettern, Schaukeln und Toben ein. Die Erstellung war quasi eine gemeindliche Eigenleistung: Das Abtragen des Mutterbodens, das Einbringen des Sandes und das Aufstellen der Geräte lag in den Händen der Bauhofmitarbeiter. Von Michael Schwakenberg


Di., 18.12.2018

Viele Akteure beim Advents- und Weihnachtskonzert in Lienen Besinnliches zum Mitsummen

Zahlreiche Sänger und Instrumentalisten waren gekommen, um in dem voll besetzten Gotteshaus eine Auswahl an Musikstücken passend zum Fest zu Gehör zu bringen.

Lienen - Zum dritten Advent hatte Friedhelm Johannaber ganz unterschiedliche musikbegeisterte Menschen in die evangelische Kirche eingeladen. Sänger und Instrumentalisten waren gekommen, um in dem voll besetzten Gotteshaus dem begeisterten Publikum eine Auswahl an Musikstücken passend zum Fest zu Gehör zu bringen.


Mo., 17.12.2018

Trauer um Dr. Rudolf Holtkamp Christ und Gestalter aus Überzeugung

Dr. Rudolf Holtkamp war ein vielseitig interessierter und engagierter Christ, der stets über den Tellerrand schaute.

Lienen/Kattenvenne - Die evangelische Kirchengemeinde Lienen und der Kirchenkreis Tecklenburg trauern um Dr. Rudolf Holtkamp, der im Alter von 69 Jahren gestorben ist und gestern zu Grabe getragen wurde. Von Michael Schwakenberg


So., 16.12.2018

Hat Lienener Zeugen geschlagen und getreten? „Irgendjemand lügt ganz dicke“

Hat Lienener Zeugen geschlagen und getreten?: „Irgendjemand lügt ganz dicke“

Lienen/Ladbergen/Tecklenburg - „Irgendjemand lügt hier ganz dicke“, ist der Richter am Amtsgericht Tecklenburg nach gut zweistündiger Beweisaufnahme überzeugt. Wer das ist, vermag er nicht zu sagen. Er hält sowohl die Version des Angeklagten als auch die der beiden Zeugen aus Ladbergen, die Strafanzeige gegen den Mann gestellt hatten, für plausibel. Von Dietlind Ellerich


Fr., 14.12.2018

Glasfaser: Gemeinde an zehn Standorten angeschlossen und vernetzt „Wichtiger Schritt in die Zukunft“

Sehen aus wie Strohhalme, dienen aber dem schnellen Datentransport: Die Gemeinde Lienen ist laut Auskunft der Teutel an insgesamt zehn Standorten mit Glasfaseranschluss ausgestattet worden.

Lienen - Der Glasfaserausbau in Lienen geht mit großen Schritten voran. Immer mehr Privathaushalte sind an das Netz der Zukunft angebunden. Jetzt ist laut einer Pressemitteilung der Teutel auch die Gemeinde Lienen an insgesamt zehn Standorten mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet worden – und nicht nur das.


Mi., 12.12.2018

Gemeindeprüfungsanstalt sieht weiteres Potenzial zur Haushaltsentlastung „Alle müssen sich anstrengen“

Das Portemonnaie der Gemeinde Lienen ist seit 2010 nicht gut gefüllt. Seit 2015 befindet sie sich in der Hauhaltssicherung. Fachleute der Gemeindeprüfungsanstalt NRW machten den aktuellen Stand deutlich und zeigten Wege auf.

Lienen/Herne - „In vielen Kommunen bestehen kaum mehr finanzielle Spielräume. Auch in der Gemeinde Lienen gab und gibt es Probleme mit dem Haushaltsaus-gleich. Durch eingeleitete Konsolidierungsmaßnahmen ist eine Verbesserung der Haushaltssituation in Sicht, die es nachhaltig auszubauen gilt“, erklärte die Stellvertreterin des Präsidenten der Gemeindeprüfungsanstalt (GPANRW), Simone Kaspar.


Di., 11.12.2018

Geplante Neubauten auf „Jägerhof“-Areal sorgen für Diskussionen im Rat Projekt weckt viele Emotionen

Die Gaststätte „Jägerhof“ soll abgerissen werden. Im Rat herrscht Uneinigkeit über die Gestaltung von Neubauten und den Bedarf an Parkflächen. Änderungen des Bebauungsplanes werden für sechs Wochen öffentlich ausgelegt.

Lienen - Der geplante Abriss der Gaststätte „Jägerhof“ (WN berichteten) und der vorgesehene Neubau mehrerer Geschäfts- und Wohnhäuser im Bereich „Parkstraße“ sorgte am Montagabend auch im Rat für Diskussionen. Zwar wollte Bürgermeister Arne Strietelmeier lediglich die öffentliche Auslegung der Änderung des Bebauungsplanes von vier auf sechs Wochen beschließen lassen. Von Anne Reinker


Mo., 10.12.2018

Weihnachtsmarkt Kattenvenne Heimelige Atmosphäre rund um die Kirche

Bei dem Schmuddelwetter war eine Stärkung wie hier am Stand mit Eierpunsch besonders gefragt beim Bummel über den Weihnachtsmarkt.

Lienen-Kattenvenne - Eine heimelige Atmosphäre kennzeichnete auch in diesem Jahr – dem Schmuddelwetter zum Trotz – den kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt in Kattenvenne.


Do., 06.12.2018

Geschenk der Allgemeinheit zurückgegeben Jonas Heindorf gibt Kirschen zum Naschen frei

Zusammen mit Jonas Heindorf (rechts) und dessen Eltern pflanzte Bürgermeister Arne Strietelmeier (links) einen Kirschbaum in der Nähe des Barfußparks ein.

Lienen - In Lienen ist es ein guter Brauch, dass i-Männchen von der Gemeinde einen Obstbaum geschenkt bekommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Tourist-Information. Im August sei Jonas Heindorf eingeschult worden und habe natürlich auch einen Gutschein für so ein Gewächs erhalten.


Mi., 05.12.2018

Industrie-Akzeptanz Offensive unterstützt zwölf Vereine, Schulen und Kindergärten Hilfe statt Geschenke für Kunden

Die Lienener Industrieunternehmen greifen auch in diesem Jahr wieder in ihre Taschen, um Kindern und Jugendlichen zu helfen. Zum sechsten Mal haben sie sich entschieden, diese Aktion zu starten statt Geschenke an ihre Kunden zu verteilen.

Lienen-Kattenvenne - Die Lienener Industrieunternehmen haben mit ihrer Weihnachtsaktion das anvisierte Ziel erreicht: Kindern und Jugendlichen helfen, statt Geschenke an Kunden zu verteilen.


Di., 04.12.2018

Stauanlage Ibershoff wird umgestaltet Rückbau dauert etwa zehn Wochen

Diese vom Westfälisch-Lippischen Landschaftsverband, Arbeitsgemeinschaft der Wasser- und Bodenverbände Westfalen-Lippe (WuB), zur Verfügung gestellte Grafik soll den Verlauf der Stauanlage und die geplanten Arbeiten verdeutlichen.

Lienen - Seit Jahren werden Maßnahmen umgesetzt, um die EU-Wasserrahmenrichtlinien zu erfüllen. Ein Ziel dieser Vorgaben ist es unter anderem, den ökologischen Zustand hiesiger Gewässer, Bäche, Seen und auch des Grundwassers zu verbessern und damit den Lebensraum von Fauna und Flora zu stärken. Im Kreisgebiet gibt es an mehreren Stellen Handlungsbedarf. Von Anne Reinker


Mo., 03.12.2018

Zu wenig Jugend beim Sportabzeichen Oldies punkten in allen Prüfungen

20 Teilnehmer fanden sich zur Ehrung der Sportabzeichen-Absolventen ein. Lothar Warnke (links) und seine Frau Brigitta (rechts) freuen sich mit den Teilnehmern über die offizielle Anerkennung der erbrachten Leistungen.

Lienen - Ihre sportliche Fitness bekamen am Freitag die Teilnehmer des Deutschen Sportabzeichens schriftlich bescheinigt. Sie hatten die Beine in die Hand genommen und sich in den verschiedenen Prüfungen hervorgetan. Etliche der Geehrten sind Wiederholungstäter, ihnen kam besonders große Anerkennung zu. Urkunden und Ehrennadeln machten das sichtbar. Von Anne Reinker


So., 02.12.2018

Lienener Weihnachtsmarkt erfüllt alle Erwartungen Perfekter Start in den Advent

Nach Anbruch der Dämmerung wurde es heimeilig. In der Kirche (kleines Bild) sorgte die Krippenausstellung für besinnliche Abwechslung.

Lienen - Bei annähernd frühlingshaften Temperaturen und dazu auch noch Regen in vorweihnachtliche Stimmung kommen? Beim Weihnachtsmarkt hätten die Voraussetzungen dafür trotzdem nicht besser sein können. Ein umfangreiches Programm sorgte für gute Laune ebenso wie für eine besinnliche Einstimmung auf die kommenden Wochen. Von Anne Reinker


Fr., 30.11.2018

Erboste Anrufe wegen Hundesteuer Aufgebrachte Bürger am Telefon

Obschon die Hundesteuer in Lienen vergleichsweise niedrig ist, scheint sie für einige Bürger ein Reizthema zu sein.

Lienen - Die von der Verwaltung vorgeschlagene und im Haupt- und Finanzausschuss durchgewunkene Erhöhung der Hundesteuer von 48 auf 60 Euro (pro Jahr und Vierbeiner) hat nach der Berichterstattung in dieser Zeitung für einige erboste Anrufe in der Verwaltung gesorgt. Von Michael Schwakenberg


Fr., 30.11.2018

Papierfischchen beschäftigen Archivleiter Kleines Tier – großer Schaden am Papier

Birgit Geller (vorne, 4.von links), Restauratorin beim LWL-Archivamt, erläuterte den Tagungsteilnehmern, was man gegen Papierfischchen tun kann.

Lienen/Kreis Steinfurt - Papierfischchen sind in Deutschland auf dem Vormarsch und fressen – daher auch ihre Bezeichnung – Papier. Dabei machen die Insekten bei ihren Fressvorlieben keinen Unterschied zwischen Akten, Büchern oder sonstigem Papier, das sich auch in Privathaushalten befindet.


Do., 29.11.2018

Bernd Fischer ist Bezirksbeamter Neuer Mann für Recht und Ordnung

Hauptkommissar Bernd Fischer (rechts) stellte sich gestern bei Bürgermeister Arne Strietelmeier als neuer Bezirksbeamter vor. Mit im Bild Hauptkommissar Axel Schultz (links), seit September Leiter des Bezirksdienstes der Polizei Lengerich.

Lienen - Als Nachfolger von Olaf Kamp, der jetzt in Tecklenburg für Recht und Ordnung sorgt (die WN berichteten), kommt Polizeihauptkommissar Bernd Fischer nach Lienen. Der neue Bezirksbeamte ist 56 Jahre alt, verheiratet, wohnt in Westerkappeln und war 30 Jahre lang in Lengerich im Einsatz. Dort war er weitestgehend im Wach- und Wechseldienst, aber auch ein Jahr als Bezirksbeamter in Lengerich tätig. Von Michael Schwakenberg


Mi., 28.11.2018

Steuer steigt auf 60 Euro pro Jahr und Tier Kein Zuschlag für den Zweithund

Zum letzten Mal war die Hundesteuer vor sechs Jahren angehoben worden. Der Anstieg auf 60 Euro entspricht einer Erhöhung um 25 Prozent.

Lienen - Egal ob sie nun Bello, Waldi, Hexe oder Fiffi heißen. Für ihre Vierbeiner müssen Lienener Herrchen und/oder Frauchen künftig einen Euro pro Monat mehr an Hundesteuer abführen als bisher. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss bei seiner Sitzung am Montag beschlossen. Statt 48 sind demnächst 60 Euro pro Jahr fällig. Von Michael Schwakenberg


Di., 27.11.2018

Jägerhof-Pläne: Denkmalschutz ist aktuell kein Thema LWL sieht keine Probleme

Neben seiner imposanten Erscheinung hat der Jägerhof sehenswerte Details mit Jugendstil-Anklängen zu bieten. Das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen, war nach Aussage der Verwaltung bislang aber kein ernsthaftes Thema.

Lienen - Dass der Jägerhof ortsbildprägend ist, ist unbestritten. Aber hätte er darüber hinaus auch das Zeug dazu, als Denkmal eingestuft zu werden? So mancher Lienener würde sich das womöglich wünschen, um damit den Erhalt zu fördern. Von Michael Schwakenberg


Mo., 26.11.2018

Weihnachtsmarkt: Angebote in der evangelischen Kirche Krippen und Engel, Musik und Besinnung

Die Krippenausstellung zeigt wieder Exponate aus Lienener Familien.

Lienen - Während sich am kommenden Wochenende, 1./2. Dezember, vom Café Schulte bis zur AWO der Weihnachtsmarkt erstreckt, bildet die evangelische Kirche so etwas wie ein besinnliches Zentrum. Neben Musik, Besinnung und einem Adventscafé (siehe Infokasten) findet zum 20. Mal eine Krippen- und Engelausstellung statt. Von Michael Schwakenberg


So., 25.11.2018

Aufschlussreicher Vortrag beim Sozialseminar Wie Banken Geld machen

Lienen - „Geld regiert die Welt“, sagt der Volksmund. Viele kennen sicher das Sprichwort. Aber wer regiert eigentlich das Geld? Und wie? Dieser Frage ging Lino Zeddies vom Berliner Verein Monetative kürzlich als Gast beim evangelischen Sozialseminar nach.


Sa., 24.11.2018

Fahrzeughalle bekommt für 55 000 Euro neue Fliesen Für eine standfeste Wehr

Rutschpartien können die Feuerwehrleute nicht gebrauchen, wenn sie zu Einsätzen ausrücken müssen oder von selbigen zurückkehren. Deshalb wird der Boden in der Fahrzeughalle gefliest.

Lienen - Um die Sicherheit der Einsatzkräfte nicht unnötig aufs Spiel zu setzen, bekommt die Fahrzeughalle im Feuerwehrhaus einen neuen Bodenbelag. Der Planungs- und Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Arbeiten durch ein Fachbüro aus Mettingen ausschreiben zu lassen und für die Maßnahme 55.000 Euro im Haushalt 2019 einzuplanen. Von Michael Schwakenberg


151 - 175 von 824 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter