Lienen
Spielfreude prägt Flötenkonzert

Samstag, 04.07.2009, 09:07 Uhr

Lienen-Kattenvenne - In der evangelischen Kirche in Kattenvenne wurde wieder einmal musiziert - mit vielen Blockflöten und verschiedenen anderen Instrumenten.

Besonders hervorzuheben ist dabei der Einsatz einiger Kinder, die in mehreren Gruppen ( Sopranflöte , Altflöte, Jugendquartett) spielen und auch noch ein anderes Instrument erlernen: Denise Becker eröffnete mit ihrer Sopranflöte das Konzert mit einem gefühlvollen und gut einstudierten Dank an die Musik (sie spielte „Thank you for the music“ von Abba ). Außerdem trug sie auch noch das Stück „Sailing“ schwungvoll auf ihrem Saxofon vor. Marvin Becker war ebenfalls mit zwei Solos dabei. Mit der Sopranflöte trug er gekonnt und sicher „Penny Lane“ von den Beatles vor. Auf seiner Klarinette spielte er „Guantanamera.“

Jule Kötterheinrich („Home on the Range“) und Alicia Wittwer ( „Kumbaja, my Lord“) trugen ihre Alflöten­stücke gut eingeübt vor.

Mara Kambach spielte mit ihrer Schwester ein zweistimmiges Stück und trug auf ihrer Sopranflöte allein „Yesterday“ von den Beatles vor.

Alexandra Hochschulte spielte mit ihrer Trompete „Cha-Cha-Charlie.“ Alexandra Böer musizierte ihr Solostück „She`s the one“ feinfühlig und gewohnt sicher. Laura Fiegenbaum, Mona Richter und Melanie Schilling spielten auf ihren Tenorflöten „While my guitar gently weeps“ von den Beatles.

Die 1. und 2. Altfötengruppe intonierten je zwei gemeinsame Stücke. Auch die Jüngsten trugen auf ihren Sopranflöten kurze Stücke, in Soloverse aufgeteilt, vor. Hanne Krämer traute sich wieder ein Solostück allein zu, was ihr gut gelang.

Die fortgeschrittenen Sopranflötenspieler spielten zwei gemeinsame Stücke. Lars Bovenschulte, Pauline Stapenhorst und Marie Krämer trugen Songs von den Beatles, Elton John und Abba vor.

Das Jugend- und das Erwachsenenquartett spielten gemeinsam und gut harmonierend ein „Minuetto“ von G. F. Händel, sowie den „Tango Santiago“ von U. Heger (Jugendquartett) und den „Never-walk-alone-Blues“ ebenfalls von U. Heger (Erwachsenenquartett).

Das Konzert endete mit der von allen Flötenspielern gemeinsam musizierten „Ode an die Freude“ (Beethoven). Am Schluss gab es kräftigen Beifall von den Zuschauern.

Die Leitung der Aufführung hatte Brigitte Wiemann. Ihr galt später ein großes Lob. Schließlich kümmert sie sich seit Jahren um die Musikausbildung von Kindern und Jugendlichen. Das nächste Konzert erfolgt am 16. Dezember.

Bei den Proben seit Neujahr wurden 323,28 Euro für die Deutsche Krebshilfe und 318,45 Euro für die Evangelische Kirchengemeinde Kattenvenne gesammelt. Die Kollekte des Konzertes betrug knapp 200 Euro und ist ebenfalls für die Ev. Kirchengemeinde Kattenvenne bestimmt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/365687?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F176%2F700078%2F700112%2F
Wohnwagen landet nach Auffahrunfall auf dem Dach
Teilsperrung der A1 bei Münster: Wohnwagen landet nach Auffahrunfall auf dem Dach
Nachrichten-Ticker